Punkte

Videomaterial für Trainer*innen

Das Konzept „Integriertes Fach- und Sprachlernen“ ist breit angelegt. Seine Umsetzung ist abhängig vom Berufsfeld, der Qualifizierungsform, dem Lernort und anderen Aspekten. Umso wichtiger sind Beispiele, die zeigen, wie es in der Praxis funktioniert, z.B. in Form von Videomaterial mit authentischen Unterrichtssituationen. Der Film „Das Schreiben in der beruflichen Qualifizierung zur Sozialassistentin/zum Sozialassistenten prozessorientiert fördern“ zeigt beispielhaften Unterricht und Interviews mit den Beteiligten.

Der knapp 1,5-stündige Film befasst sich mit Strategien und Methoden zur Förderung des Schreibens in beruflicher Qualifizierung – am konkreten Beispiel einer Umschulung zum*r Sozialassistenten*in. In der Unterrichtssequenz leitet die Lehrperson die Lernenden dabei an, Texte der berufsspezifischen Textsorte „Fachpraktische Arbeit“ systematisch zu überarbeiten. Thematisiert wird auch die emotionale Seite des Schreibens und welche Bedeutung sie hinsichtlich der Motivation und Unterstützung (nicht nur) von DaZ-Lernenden hat.

Das Filmmaterial ist in erster Linie eine Ergänzung zu den Trainermaterialien der Fortbildung „Integriertes Fach- und Sprachlernen in beruflicher Qualifizierung. Weiterbildung für pädagogisches Personal im Berufsfeld Erzieher*in“. Es eignet sich darüber hinaus für den Einsatz in allen Fortbildungen und Veranstaltungen zum IFSL und zur berufsbezogenen Schreibförderung.

Das Material stellen wir auf der Lernplattform ILIAS zur Verfügung. Um die Nutzung zu erleichtern, haben wir den Film in sechs Kapitel gegliedert und für jedes Kapitel ein Begleitheft erstellt. In jedem Begleitheft ist der Inhalt mit Angabe der Filmminuten beschrieben und es werden Einsatzmöglichkeiten zu den Filmsequenzen vorgeschlagen.
Den ILIAS-Raum verstehen wir als einen Austauschraum. Interessierte Fortbildner*innen können die Zugangsdaten von uns erhalten, die Vorschläge nutzen und ihre eigenen Erfahrungen mit dem Material dokumentieren.


Weitere Informationen und Kontaktdaten:

Jana Laxczkowiak, 040-87 09 09 18, jana.laxczkowiak(at)passage-hamburg.de