Punkte

Sprachsensibel unterrichten in beruflicher Qualifizierung

Fachtexte verstehen, den Erklärungen der Fachlehrkraft folgen, Nachfragen, Aufgaben bearbeiten oder Lernergebnisse präsentieren - Wie kann ich als Fachlehrkraft meine DaZ-Lernenden unterstützen, diesen sprachlichen Herausforderungen einer beruflichen Qualifizierung gerecht zu werden? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Fortbildungsreihe „Sprachsensibler Fachunterricht in beruflicher Qualifizierung“.

Sie findet auch in diesem Herbst in Hamburg in Präsenzform statt.
Eine Anmeldung ist bis zum 24. August 2020 möglich.


Inhalte der drei Module sind:


1.    Grundlagen eines sprachsensiblen Fachunterrichts

  • Spracharbeit als Aufgabe des Fachunterrichts
  • Planung: Sprachliche Anforderungen ermitteln
  • Umsetzung: Methoden zur Gestaltung eines sprachförderlichen Fachunterrichts

2.    Unterrichtsinteraktion sprachförderlich gestalten

  • Die eigene (Unterrichts-)Sprache sprachsensibel gestalten
  • Strategien: Verständnis sichern, Kommunikationssituationen öffnen
  • Methoden: Kooperative Lernformen

3.    Aufgabenstellungen sprachförderlich gestalten

  • Sprachliche Anforderungen von Aufgaben und Übungen
  • Sprachförderliche Konzeption von Aufgaben und Übungen

Ergänzt werden die Module durch Praxisaufgaben zwischen den Modulen, die auf der Lernplattform ILIAS bearbeitet und im darauffolgenden Modul gemeinsam reflektiert und ausgewertet werden.


Die Fortbildung ist kostenfrei. Sie richtet sich bundesweit an Fachlehrende, Ausbildende, Bildungsbegleitende und Praxisanleitende in beruflicher Qualifizierung, die ihre Lernenden mit Deutsch als Zweitsprache beim Aufbau sprachlicher Kompetenzen unterstützen möchten.


Hier geht´s zu den Terminen und zur Anmeldung.