Punkte
 StartFür die KursplanungMaterialsammlung und -erstellung > Materialsammlung Einzelhandel

Materialsammlung Einzelhandel

Digitale Lernangebote

Überaus, Fachstelle Übergänge in Ausbildung und Beruf (Ein Fachportal des Bundesinstituts für Berufsbildung, BIBB)

Sehr instruktive, anschauliche Videoclips zu Konfliktsituationen im Bereich „Sprache und Kultur in der Ausbildung“, u.a. ein Clip zum Thema „Verbindlichkeit und Zeitempfinden“ am Beispiel eines Cateringunternehmens.

>>Link


Lehrwerke

 

 

Berufsdeutsch - Basisband - Einzelhandel

Ein Arbeitsheft mit berufsbezogenen Handlungssituationen aus den drei Ausbildungsjahren zur Kauffrau/ zum Kaufmann im Einzelhandel sowie ein Basisband, in dem die Lernenden die notwenigen sprachlichen und methodischen Kompetenzen zur Lösung des Ausgangsproblems nachschlagen und üben können.

>>Link

 

 

Wie bringe ich´s rüber - Schritt für Schritt zur beruflichen Kommunikation

(Für die Praxis - Materialien für die berufsbezogene Sprachbildung, Band 8)

Kapitel 4.5 der Broschüre zeigt, wie Sprachlehrende Schritt für Schritt und praxisnah das flüssige Sprechen in einem Verkaufsgespräch (Elektrogeschäft) trainieren können.

>>Link


Materialien aus Modellprojekten


QuiBuS – Qualifizierung in Beruf und Sprache: Einzelhandel

(Ein IQ Projekt zur sprachförderlichen Nachqualifizierung)

Eine Broschüre mit praxisnahen Empfehlungen sowie Materialien und Kopiervorlagen für eine sprachförderliche Qualifizierung im Berufsfeld Einzelhandel

Die Materialien wurden mit dem Ziel entwickelt, fachliches und sprachliches Lernen in der Nachqualifizierung möglichst eng miteinander zu verknüpfen.

Unterstützend und geeignet für Fachanleitende und Lernbegleitende in Qualifizierungen im Berufsfeld Einzelhandel. Für DaZ-Lehrende ist besonders interessant, wie fachliche und sprachliche Schwerpunkte der Lernsituationen verknüpft werden.

>> Link


Meet the need: Einzelhandel

(Ein EU-Projekt zur berufsbezogenen sprachlichen Förderung von MigrantInnen)

Berufsspezifische Materialien für den Deutsch-als-Zweitsprache-Unterricht im Berufsfeld Einzelhandel (Österreich)

Das Kompendium (Einzelhandel S. 13-57) soll DaZ-Lehrenden als Ressource dienen; viele Übungen sind zum Selbststudium geeignet. Die meisten Übungen setzen ein Niveau A2/B1 voraus, seien lt. der Autoren*innen aber adaptierbar.

>> Link

Weiterhin stehen folgende Dokumente zum Download zur Verfügung: 

  • adaptierbare Übungen (WORD-Version zum Bearbeiten)
  • Lösungen zu den Übungen
  • Audiomaterialien
  • Videomaterialien
  • Bildmaterialien

>> Link

Für die Kursplanung / Sprachbedarfserhebung


Konzept für den Spezialkurs "Einzelhandel"

(ein pädagogisches Konzept des BAMF zur Durchführung von Berufssprachkursen)

Ein Lernzielkataloge für die gezielte Planung, Durchführung und Evaluation berufsspezifischer Kurse im Rahmen der bundesweiten berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach § 45a Aufenthaltsgesetz.

>> Link

Berufssprache Deutsch

(Ein Projekt des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus)

In einer Handreichung zur Förderung der beruflichen Sprachkompetenz von Jugendlichen in der Ausbildung wird eine sprachorientierte Lernfeldanalyse vorgeschlagen, um fachbezogene Sprachkompetenzen in berufsvorbereitenden Berufsschulklassen zu bestimmen. Entwickelt wurde dafür ein Koordinationsraster und exemplarisch für einige Berufsfelder konkretisiert, u.a. für

  • Fleischer/in und Fachverkäufer/in (Schwerpunkt Fleischerei)
  • Bäcker/in und Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei/ Konditorei) (s. S. 65ff.).

Die Handreichung Berufssprache Deutsch richtet sich an Fachlehrkräfte und Deutschlehrkräfte der beruflichen Bildung. Sie soll für das Konzept integrierter Sprachförderung sensibilisieren und aufzeigen, wie dieses in der Unterrichtspraxis gestaltet werden kann. Gefördert werden hierbei berufsrelevante sprachliche Kompetenzen von Auszubildenden im Deutsch-und Fachunterricht der Berufsschule, im BGJ und BVJ (S. 7).

>> Link

Sprachlich-kommunikative Anforderungen in der beruflichen Ausbildung

(Ein Projekt des BIBB)

Im Abschlussbericht sind berufstypische Kommunikationssituationen am Arbeitsplatz von Verkäufern*innen und Einzelhandelskaufleuten beschrieben, die vier beruflichen Hand-lungsfeldern/Aufgabenbereichen zugeordnet werden: Warenbezogene Tätigkeiten, Kundenkommunikation, Arbeitsorganisation, Ausbildung/Fortbildung. https://www.bibb.de/tools/dapro/data/documents/pdf/eb_22304.pdf

>> Link