Punkte
 Start > Glossar

Glossar

Alle Einträge   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z




Deutsch als Zweitsprache wird in der Regel in Abgrenzung zu „Deutsch als Fremdsprache“ definiert und verstanden. Fremdsprachen werden oft in der Schule oder in anderen Bildungsinstitutionen außerhalb des Kontextes, in dem sie die Landessprache darstellen, erlernt. Zweitsprachen hingegen werden in der Regel in einem Umfeld erworben, in dem sie auch die dominierende Umgebungssprache oder Landessprache sind. Beispiel: Eine Person lernt im Libanon Deutsch in der Schule oder am Goethe-Institut als Fremdsprache. Lebt diese Person in Deutschland, lernt sie Deutsch in der Schule, im Integrationskurs oder an der Universität als Zweitsprache. Kennzeichnend für das Erlernen einer Zweitsprache ist darüber hinaus, dass diese in der Regel parallel zum Sprachunterricht auch im Alltag erworben wird. Im Zweitsprachenunterricht spielen in Bezug auf Didaktik und Methodik u. U. andere Aspekte eine Rolle als im Fremdsprachenunterricht. So fließen etwa im Alltag der Lernenden erworbene sprachliche Mittel in die Unterrichtsrealität ein und erfordern eine zyklische Progression.

Siehe auch:
Zyklische Progression