Punkte
 StartFür BetriebeneuBetriebliches Sprachmentoring > Einfache Sprache

Einfache Sprache als Schlüssel zu innerbetrieblicher Kommunikation

Neue Mitarbeitende sollen und wollen sich möglichst schnell einarbeiten und ihre Tätigkeiten selbständig ausführen können. Für Beschäftigte mit Deutsch als Zweitsprache (für die Deutsch eine neue Sprache ist) ist dies möglich, wenn Unternehmen sprachliche Barrieren reduzieren.

Die flexibel einzusetzenden Richtlinien der Einfachen Sprache zielen darauf ab, schriftliche und mündliche Kommunikation so verständlich wie möglich zu machen. Das heißt, Wortwahl und Satzbau so weit zu vereinfachen, wie es das aktuelle Deutschniveau der neuen Beschäftigten erfordert.

Gleichzeitig geht es darum, das weitere Deutschlernen zu ermöglichen und aktiv zu fördern.

Wie dies konkret umgesetzt werden kann, zeigen verschiedene Anregungen der Praxismaterialien auf.


Lesen Sie hier unseren Glossar-Eintrag zu Einfacher Sprache.

Oder versuchen Sie mal unseren "Learning Snack" zu diesem Thema.