Punkte

Für Personalverantwortliche und übergeordnete Stellen

Formalitäten zu Arbeitsbeginn

Die notwendigen Formalitäten bei der Aufnahme einer neuen Arbeit (Krankenkassennachweis, Sozialversicherungsnummer usw.) und der Arbeitsvertrag als offizielles Dokument können für Personen, die nicht mit dem deutschen System vertraut sind, verwirrend sein.
Erleichtern Sie Ihren neuen Mitarbeiter*innen den Einstieg, indem Sie z.B. eine übersichtliche Checkliste für die notwendigen Angaben zusammenstellen.
Fassen Sie die wesentlichen Informationen aus dem Arbeitsvertrag in kurzen einfachen Sätzen zusammen oder übersetzen Sie den Vertrag in die Muttersprache. 

 

Tipps für die betriebsinterne Kommunikation 

Stellen Sie sich in der internen Kommunikation auf das Sprachniveau und den Kenntnisstand Ihrer neuen Mitarbeitenden mit Deutsch als Zweitsprache ein. Verwenden Sie einfache, aber korrekte Sprache.

Strukturieren Sie Informationen klar. Fragen Sie gelegentlich nach, was bzw. wie die Empfänger die Informationen verstanden haben.

Wenn Ihnen Reaktionen oder Verhalten komisch erscheint, sprechen Sie es frühzeitig an. Da jeder Mensch für sich subjektiv sinnvoll handelt, fragen Sie nach den Gründen, warum jemand die Dinge so tut.

 

Tipps zur Überarbeitung von schriftlichen Anweisungen und Anleitungen

In Formularen, Vorschriften und schriftlichen Anweisungen erschweren komplexe Satzstrukturen und lange zusammengesetzte Wörter es, die Informationen zu erfassen. Oft hilft es herauszufinden, welche Schriftstücke für Ihre neuen Mitarbeiter*innen besonders schwer verständlich sind und diese dann zu überarbeiten.

Zu unserem Qualitätsmanagement gehört, auch in der Arbeitsvorbereitung die Sprache der Ingenieure in die Sprache der Mitarbeiter der Fertigung zu ‚übersetzen‘.“ (Zitat aus ‚Deutsch habe ich im Betrieb gelernt‘)
Das kommt nicht nur den zugewanderten Mitarbeitenden zugute, sondern in vielen Fällen allen Beschäftigten im Betrieb.

(Beispiele aus der Arbeitssicherheit finden Sie hier.

 

Schulungen und Unterweisungen interaktiv gestalten

Die wichtigen Inhalte von Unterweisungen in Hygiene, Arbeitssicherheit, Brandschutz usw. kommen bei Beschäftigten besser an, wenn sie

a)     an den Sprach- und Wissensstand der Teilnehmenden angepasst sind

b)     interaktiv gestaltet werden und

c)      Inhalte praktisch trainiert werden.

Am Beispiel einer Arbeitssicherheitsunterweisung soll deutlich werden, was das im Einzelnen heißen kann.