Punkte

Praxismaterialien

Die Ideen zum Vorgehen, die Arbeitsblätter und die Tipps wurden in der Praxis der IQ Teilprojekte und für Sprachmentoring-Fortbildungen entwickelt.

Die Tipps zur Einführung richten sich an die organisatorische Ebene im Unternehmen, an Personalverantwortliche, übergeordnete Stellen, direkte Vorgesetzte und den Kolleg*innenkreis, um den sprachlichen Einstieg für neue Mitarbeitende zu erleichtern und den Betrieb zu einem Lernort für Deutsch zu machen.

Sprachmentoring durchführen: Spracharbeit im Tandem enthält Anleitung und Arbeitsmaterialien für Mentees und Sprachmentor*innen: Tipps, wie man Lernen strukturieren und dokumentieren kann, Beispiele von Lernaufgaben und Lerntechniken, die bei der Umsetzung der Lernaufgaben helfen.

Im Mittelpunkt der Arbeit in Tandems steht, die Kommunikation am Arbeitsplatz zu trainieren. Es ist Lernen durch Tun. Grammatik und Sprachstruktur werden nur thematisiert, wo es notwendig ist. Einen Deutschkurs, in dem systematisch Sprachwissen vermittelt wird, kann Sprachmentoring daher kaum ersetzen.