Punkte

Einfache Sprache als Schlüssel zu innerbetrieblicher Kommunikation

Neue Mitarbeiter*innen sollen und wollen sich möglichst schnell einarbeiten und ihre Tätigkeiten selbständig ausführen können. Für Beschäftigte, für die Deutsch eine neue Sprache ist, können Unternehmen sprachliche Barrieren reduzieren. Sie können die schriftliche und mündliche Kommunikation im Betrieb so verständlich wie möglich gestalten. Konkret heißt das, in Texten und Gesprächen Wortwahl und Satzbau auf das aktuelle Deutschniveau der neuen Beschäftigten anzupassen.

Einfache Sprache soll ein Türöffner sein. Im Sinne von Integration in den Betrieb ist es ebenso wichtig, das weitere Deutschlernen zu ermöglichen und aktiv zu fördern.

Wie dies konkret umgesetzt werden kann, zeigen verschiedene Anregungen der Praxismaterialien auf.


„Sag´s einfach – Einfache Sprache als Chance für die gesamte Organisation“

Der Clip macht deutlich, dass Sprache in Organisationen sowohl im Kund*innenkontakt als auch innerhalb der Organisation eine hohe Barriere sein kann. Er zeigt mit anschaulichen Beispielen, dass alle Bereiche einer Organisation von der Einführung von „Einfacher Sprache“ profitieren.

Der Film wurde von dem Projekt klever-iq (IQ Netzwerk Baden-Württemberg) in Kooperation mit der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch erstellt.


In unseren "Learning Snack" zu Einfacher Sprache erfahren Sie auf spielerische Weise mehr dazu.

 

 


Eine Checkliste, mit der Sie überprüfen können, ob Sie schon Einfache Sprache umsetzen, finden Sie hier.