Punkte

Qualifizierung für DaZ-Lehrende in Berufssprachkursen (DeuFöV) - Gesundheitsfachberufe

Kompetent als DaZ-Lehrkraft in einem Spezialkurs für Gesundheitsfachkräfte unterrichten.

Die konzeptionelle Umsetzung der Spezialkurse stellt Kursleitende vor neue Anforderungen und Herausforderungen: Wie viel Fachwissen benötigt man, um den zugewanderten Gesundheitsfachkräften auf dem Weg zur Berufsanerkennung sprachlich zu B2 zu bringen. Der berufsbezogene DaZ-Unterricht und die Prüfungsvorbereitung müssen in einem bestimmten Zeitrahmen umgesetzt werden. Die Planung und Gestaltung des Unterrichts muss sich sowohl am Prüfungsziel B2 als auch an den sprachlich-kommunikativen Bedarfen des Arbeitsplatzes orientieren.


Ziele der Qualifizierung

  • Überblick über die Zuwanderung von Gesundheitsfachkräften in das Berufsfeld erhalten

  • das Rahmenkonzept Spezialkurs „Nicht-akademische Gesundheitsfachberufe“ (DeuFöV)“ erfassen

  • Methoden für die Planung, Gestaltung und Durchführung für den berufsbezogenen DaZ-Unterricht mit Gesundheitsfachkräften vertiefen

  • Materialien und Prüfungsformate kennenlernen

  • Impulse für eine Verzahnung von Fach- und Sprachinhalten und das Unterrichten in einem interdisziplinären Team bekommen

    Die Lerninhalte werden mit Arbeitsformen und Methoden vermittelt, die von den Kursleitenden auch im Unterricht genutzt werden können.

    Eine kurze Hospitation in der stationären oder häuslichen Altenpflege, Tagespflege oder in einem Krankenhaus, einer Tagesklinik etc. soll den Sprachbedarf und die Sprachbedürfnisse begreifbarer machen.

    Die zusätzliche Nutzung und Vernetzung des virtuellen Klassenraums ILIAS bietet ein Gesamtpaket, das Lehrende für den Unterricht mit zugewanderten Gesundheitsfachkräften fit macht.


    Zielgruppe

    Bewerben können sich DaZ-Lehrkräfte:

    • die bereits Erfahrungen im berufsbezogenem DaZ-Unterricht  auf Niveaustufen B1/B2 oder höher gesammelt haben
    • die sich eine Kurzhospitation zwischen Modul 1 und 2 organisieren
    • die an allen drei Modulen teilnehmen können

    Stundenumfang: 36 UE + mindestens 8 Stunden Hospitation


    Hinweis zur Anerkennung durch das BAMF

    „Gemäß § 18 Abs. 5 der DeuFöV müssen Lehrkräfte, um in den Berufssprachkursen unterrichten zu können, ab dem 01.01.2022 eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen.

    Gegenwärtig ist das Bundesamt dabei, eine additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen im Umfang von 80 Unterrichtseinheiten zu entwickeln. Informationen für Kursträger und Lehrkräfte werden diesbezüglich zum gegebenen Zeitpunkt veröffentlicht.

    Bei der Zulassung zur Qualifizierung und zur Unterrichtstätigkeit in Berufssprachkursen werden einschlägige Vorqualifikationen von Lehrkräften berücksichtigt.

    Konkrete Zulassungskriterien werden parallel zur neuen Zusatzqualifizierung voraussichtlich bis Ende 2019 erarbeitet.“

    Wir bemühen uns um die Anerkennung unserer IQ Berufssprachkurs-Qualifizierungen durch das BAMF.


    Termine in Hamburg:

    Termine

    Modul 1:             17./18.01.2020
    Kurzhospitation Berufserkundung zwischen Modul 1 und 2 (selbst organisiert)
    Modul 2:             21./22.02.2020
    Modul 3:             27./28.03.2020

    Die Fortbildung findet an den genannten Terminen jeweils Freitags von 15:30 - 18:30 Uhr sowie Samstags  von 09:30 - 16:45 Uhr statt.

    Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Kaffee-/Teepauschale für die drei Module beträgt insgesamt 5,00 €. Reisekosten werden nicht erstattet.

    Ort 
    passage gGmbH
    6. OG, Nagelsweg 10, 20097 Hamburg

    Weitere Informationen zur der Qualifizierung

    Birthe Scheffler, 040 63 67 53 83, birthe.scheffler(at)passage-hamburg.de

    Anmeldung
    Anmeldefrist ist am 30.11.19.

    Die Zu- bzw. Absage erfolgt in der Kalenderwoche 49.