Punkte

Qualifizierung für DaZ-Lehrende - Gesundheitsfachberufe

Mit Durchblick als DaZ-Lehrende*r in Sprachkursen für Gesundheitsfachkräfte unterrichten

Die konzeptionelle Umsetzung von Sprachkursen für zugewanderte Gesundheitsfachkräfte stellt Kursleitende oftmals vor Herausforderungen. Häufige Fragen sind dabei:

Wie viel Fachwissen benötige ich als DaZ-Lehrende*r ? Wie gelingt eine strukturierte Planung und Gestaltung des Unterrichts, die sich sowohl am Prüfungsziel B2 als auch an den sprachlich-kommunikativen Bedarfen des Berufsalltags orientiert? Welche pflegerischen und medizinischen Themen müssen ich bei der Planung berücksichtigt werden?

Praktisch ergänzt werden die Inputs und Reflexions- und Anwendungsphasen sowie durch eine Hospitation in einer Pflegeeinrichtung.


Ziele der Qualifizierung

  • Überblick über die Zuwanderung von Gesundheitsfachkräften
  • Einblicke in das Konzept Spezialkurs „Gesundheitsfachberufe“ (DeuFöV)“
  • Kennenlernen eines Unterrichtsprinzips für die Planung, Gestaltung und Durchführung von berufsbezogenen Sprachkursen mit Gesundheitsfachkräften
  • Materialien und Prüfungen
  • Impulse für eine Verzahnung von Fach- und Sprachinhalten mit eigenen Didaktisierungsversuchen

Arbeitsplatzerkundung durch Hospitation Eine acht-stündige Hospitation in der stationären oder häuslichen Altenpflege, Tagespflege oder in einem Krankenhaus, einer Tagesklinik etc. soll den Sprachbedarf und die Sprachbedürfnisse begreifbarer machen.

Die zusätzliche Nutzung des virtuellen Klassenraums ILIAS bietet ein Gesamtpaket, das Lehrende für den Unterricht mit zugewanderten Gesundheitsfachkräften fit macht.


Zielgruppe

Bewerben können sich DaZ-Lehrkräfte,

  • die bereits Unterrichtserfahrungen im allgemeinen und berufsbezogenem DaZ-Unterricht auf Niveaustufen B1/B2 und höher gesammelt haben.
  • die die Bereitschaft der eigenständigen Organisation einer Hospitation zwischen mitbringen.
  • die bereit sind, Praxisaufgaben zu bearbeiten und die Module im virtuellen Kursraum vor- und nachbereiten.
  • die verbindlich am Einführungstreffen und an allen drei Modulen teilnehmen können.

 Stundenumfang: 40 UE + mindestens 8 Stunden Hospitation


Hinweis zur Anerkennung durch das BAMF

„Gemäß § 18 Abs. 5 der DeuFöV müssen Lehrkräfte, um in den Berufssprachkursen unterrichten zu können, ab dem 01.01.2022 eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen."

Zur Prüfung der Anrechenbarkeit dieser Fortbildung prüfen Sie bitte die Seiten des BAMF und die entsprechende Liste der anerkannten Hochschulabschlüsse und Fortbildungen für eine Direktzulassung als Lehrkraft in Berufssprachkursen


Termine in Hamburg:

Termine

Einführung: 10.12.2020 virtuell
Modul 1: 22./23.01.2021
Berufserkundung durch Hospitation
Modul 2: 19./20.02.2021
Modul 3: 19./20.03.2021

freitags 15:30 –18:45 Uhr / samstags 09:30 – 16:45 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir behalten uns vor, unsere Fortbildungen und Veranstaltungen gemäß den durch die Mittelgeber vorgegebenen Möglichkeiten teilweise oder vollständig online durchzuführen. Entscheidungen hierfür können auch kurzfristig getroffen werden.

Für Sie als Teilnehmende bedeutet dies, dass Sie folgendermaßen ausgestattet sein müssen:

-   stabile Internetverbindung
-   Computer oder Laptop/Notebook (Handys und Tablets sind nicht geeignet.)
-   Headset (Handykopfhörer sind nicht geeignet.)
-   Webcam (In Laptop/Notebook integrierte Kamera ist ausreichend.)

Ort

passage gGmbH
Nagelsweg 10, 6. OG
20097 Hamburg

Anmeldung

Der Bewerbungsschluss ist bereits abgelaufen.


Hygiene-Hinweise zur Corona-Pandemie

Wir führen alle Veranstaltungen und Fortbildungen nach den aktuellen Sicherheitsvorgaben des Hamburger Senats durch.

Dies bezieht sich auf die Vorschriften zu:

  • Persönlicher Hygiene (u.a. Händewaschen, Händedesinfektion, Mund-Nasenschutz, Abstandshaltung)
  • Raumhygiene
  • Hygiene im Sanitärbereich
  • Infektionsschutz in den Pausen
  • Infektionsschutz in den Veranstaltungen
  • Wegeführung