Punkte
 StartFortbildungen > Sprachmentoring

Fortbildung Sprachmentoring

Deutschlernen dort fördern, wo Sprache gebraucht wird: am Arbeitsplatz – und mit Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen!

Viele Unternehmen suchen nach Möglichkeiten,die betriebliche Kommunikation reibungsloser zu
gestalten. Im Besonderen gilt dies für Betriebe, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen, die
erst wenig oder noch gar kein Deutsch sprechen und verstehen.


Ein Weg ist es, dass Beschäftigte ihren neu zugewanderten Kolleginnen und Kollegen zur
Seite stehen und gezielt dabei helfen, sprachliche und organisatorische Hürden zu überwinden:
Beispielsweise, indem die am Arbeitsplatz gesprochene deutsche Sprache vereinfacht und erklärt wird oder
dadurch, dass Möglichkeiten geschaffen werden, die „Arbeitssprache“ zu üben und auszubauen.


Der Betrieb bietet viele Möglichkeiten als Lernort für Sprache. Sprachmentoren setzen das um, was
an Unterstützung zum Deutschlernen am jeweiligen Arbeitsplatz möglich ist.


Warum diese Fortbildungsreihe?

Im Rahmen der Zuwanderung werden zunehmend Konzepte nachgefragt, die den Spracherwerb am Arbeitsplatz gezielt unterstützen. Im betrieblichen Alltag haben zugewanderte Beschäftigte oft sprach- liche und organisatorische Barrieren zu bewältigen.
Viele Unternehmen helfen ihnen dabei, diese Hürden
zu überwinden. Beschäftigte entwickeln sich zu Sprach- mentorinnen und -mentoren und unterstützen den berufssprachlichen Lernprozess.

Was sind Inhalte und Ziele?

Modul 1 Sprachmentoring und Sprachkompetenzen

  • Rollenklärung im Sprachmentoring
  • Arbeitsplatzrelevante sprachlich- kommunikative Anforderungen
  • Hürden und Stolperfallen der deutschen Sprache
  • Kontext und Selbstbild im Sprachmentoring

Modul 2 Mentoring-Methoden und kulturelle Vielfalt

  • Erwerb unterstützender Methoden für das Deutschlernen am Arbeitsplatz
  • Einsatz ressourcen- und lösungsorientierter Kommunikationstechniken im beruflichen Umfeld
  • Kultursensibel handeln im Unternehmen

Modul 3 Sprachmentoring als Prozess

  • Umgang mit Störungen und Herausfor- derungen im Sprachmentoring
  • Erarbeitung eines Leitfadens für sprach- und kultursensible Unternehmen
  • Überblick über Deutschlernangebote und weitere regionale Beratungsmöglichkeiten

An wen richtet sich die Fortbildungsreihe?

Es ist unerheblich, ob Beschäftigte bereits als Sprachmentorin oder Sprachmentor tätig sind oder entscheiden, sich in diese Richtung weiterzuent- wickeln. Die Fortbildungsreihe ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so aufgebaut, dass eigene Erfahrungen einfließen als auch neue Impulse und Fragen bearbeitet werden können. Teilnehmen können alle Personen, die sich für Sprachmentoring interessieren und sich auf diesem Gebiet professionalisieren möchten.

Die Fortbildungsreihe

  • umfasst 3 Module

Erforderlich ist die verbindliche Teilnahme an allen 3 Modulen sowie die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit während der Fortbildungstage. Aufgaben zwischen den einzelnen Modulen sichern den Transfer in die Praxis.


Termine in Braunschweig

Modul 1: 26.03.2019
Modul 2: 30.04.2019
Modul 3: 28.05.2019

Veranstaltungsort
Kultur- und Kommunikations-Zentrum Brunsviga
Karlstraße 35
38106 Braunschweig

Anmeldung und weitere Informationen:
Kathrin Schomburg
Tel.: +49 (0)531/2 41 24 52
E-Mail: kathrin.schomburg(at)vhs-braunschweig.de  

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen begrenzt.
Bitte melden Sie sich bis zum 12.03.2019 an.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.