Punkte

Neue Förderrunde 2019-22: Für den Transfer bereit...

Mit diesem Jahr beginnt eine neue Förderrunde im IQ Programm. Damit sind neue inhaltliche Schwerpunktsetzungen für die Jahre 2019-22 verbunden, von denen ich an dieser Stelle zwei ausgewählte Arbeitsstränge skizziere:

Wir werden unter dem Stichwort „Transfer in die Regelstrukturen“ verstärkt daran arbeiten, die regelhaften bundesweiten Strukturen mit unseren sehr guten IQ Praxiserfahrungen im Handlungsfeld Berufsbezogenes Deutsch der letzten Jahre zu verknüpfen. So bündelt der gerade erschienene Qualitätsrahmen zum Integrierten Fach- und Sprachlernen Expertise und Erfahrungen zur Verzahnung von fachlichem und sprachlichem Lernen in beruflicher Qualifizierung aus der letzten Förderrunde. Unter anderem richtet er sich an Personen, die im Kontext der Regelförderung für die Rahmenbedingungen von beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen verantwortlich sind. Der Qualitätsrahmen bietet hier u.a. eine Orientierung für Zertifizierungsprozesse.

Gleichzeitig beschäftigt uns die Frage, wie wir im Zusammenhang mit dem anstehenden Fachkräfteeinwanderungsgesetz den Sprachlernbedarfen der Zuwandernden begegnen können. Erfahrungen haben gezeigt, dass reguläre Deutschkurse oft nicht ausreichen, damit neu Zugewanderte den speziellen kommunikativen Anforderungen eines komplexen Berufsalltags gerecht werden, sofern diese Angebote überhaupt vor Ort verfügbar bzw. innerbetrieblich umsetzbar sind. Eine individuelle Unterstützung, die das eigenverantwortliche Sprachlernen für den Beruf stärkt, kann hier für Fachkräfte und Betriebe eine gewinnbringende Ergänzung bzw. eine Alternative zu regelhaften Angeboten sein. Wir möchten insbesondere im Zusammenhang mit der Anwerbung von Fachkräften die in IQ entwickelten und erprobten Instrumente zum Sprachcoaching sowie zum Betrieblichen Sprachmentoring u.a. zuwandernden Fachkräften und Firmen als Unterstützung anbieten.

Dies und einiges mehr werden wir in bewährter Kooperation mit unseren bundesweiten Kolleginnen und Kollegen innerhalb und außerhalb des Förderprogramms IQ angehen. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen, Anregungen und Rückmeldungen!

Iris Beckmann-Schulz & das Team der Fachstelle