Punkte

Die Publikationsreihe „Deutsch am Arbeitsplatz. Bausteine zur sprachlichen Integration Zugewanderter in Betrieben, für Beratende, Planende und Lehrkräfte“

Wenn die betriebliche Weiterbildung wieder Fahrt aufnimmt…

… dann ist es gut, wenn Beratende, Planende und DaZ-Lehrkräfte darauf vorbereitet sind, Betriebe zu unterstützen und zu beraten, wie Beschäftigte ihre Deutschkenntnisse am Arbeitsplatz erweitern können. Mit der Publikationsreihe „Deutsch am Arbeitsplatz. Bausteine zur sprachlichen Integration Zugewanderter in Betrieben“ stellt die IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch miteinander kombinierbare Konzepte vor, die den Ausbau arbeitsplatzbezogener Deutschkenntnisse von Zweitsprachlernenden zielgerichtet fördern.

Der erste Band zum Betrieblichen Sprachmentoring beschreibt den Betrieb als Lernort und zeigt Möglichkeiten, wie Kolleginnen und Kollegen beim Ausbau arbeitsplatzbezogener Deutschkenntnisse unterstützend wirken können.

Der zweite Band „Sprachcoaching“ erläutert das in vielen Teilprojekten des Förderprogramm Integration durch Qualifizierung angewendete Instrument zur Förderung des selbstständigen Deutsch-Sprachaufbaus.

„Deutschkurse in Unternehmen“ als dritter Baustein stellt die Planung und Durchführung von arbeitsplatzbezogenen Kursen modellhaft dar. Die Unterschiede zu anderen berufsbezogenen Deutschkursen werden mit Blick auf die unterschiedlichen Wechselbeziehungen der Beteiligten untereinander beleuchtet. Die Diskussion von Fragen aus der Praxis durchgeführter Kurse gibt Impulse zur Gestaltung von Deutschkursen in Unternehmen.

Flexibel miteinander zu einem „Dreiklang“ kombiniert, stellen die Instrumente einen nachhaltigen und effektiven Beitrag zur sprachlichen Integration von Zugewanderten in den Arbeitsmarkt dar.


Die drei Broschüren stehen zum Download auf www.deutsch-am-arbeitsplatz.de/fuer-betriebe/fuer-betriebe.html bereit. Gedruckte Exemplare kann man bei der Fachstelle bestellen.

Rita Leinecke