Punkte
 StartFachdiskussion > Sprachcoaching

Sprachcoaching

Kurz gesagt:

Sprachcoaching ist eine zeitweise Begleitung von erwerbsfähigen Zugewanderten durch für diese Aufgabe qualifizierten DaZ-Sprachcoachs mit dem Ziel der Verbesserung der kommunikativen Handlungsfähigkeit, insbesondere im beruflichen Kontext. Mit aus dem Coaching auf das Zweitsprachlernen übertragenen Methoden soll das eigenverantwortliche Sprachlernen für den Beruf gestärkt werden und geht dadurch weit über Einzelunterricht hinaus. Die drei Komponenten kooperative Bestandsaufnahme, Sprachlernberatung und Spracharbeit sind miteinander verzahnt, können aber je nach Anliegen der Klientinnen und Klienten eine unterschiedliche Gewichtung haben.

Individuelles Sprachcoaching am Arbeitsplatz kann für Personen, die nicht an einem für ihre berufliche Situation passenden Deutschkurs teilnehmen können, zu für den Beruf entscheidenden Lernfortschritten beitragen und ebenso den Erfolg von Deutschkursen im Betrieb steigern.


Was ist Sprachcoaching?

Lernende mit Deutsch als Zweitsprache brauchen häufig eine individuelle sprachliche Unterstützung, die sich an ihren persönlichen Lernbedürfnissen und ihren beruflichen Anforderungen orientiert. Das Sprachcoaching zielt darauf ab, DaZ-Lernende auf dem Weg zu ihrem jeweiligen beruflichen Ziel zu begleiten und hierbei sprachlich zu unterstützen. Das Sprachcoaching verbindet die Sprachbedarfsermittlung, die berufsbezogene Spracharbeit und die Lernförderung. Ein Ziel des Sprachcoachings ist die Verbesserung der kommunikativen Handlungsfähigkeit von DaZ-Lernenden. Sprachcoachs verfügen über Instrumente, um Lernende/Klienten über einen vorab festgelegten Zeitraum zu begleiten, um sie darin zu unterstützen, vorhandene Ressourcen besser zu nutzen, um auch nach dem Sprachcoaching ihre zweitsprachlichen Kompetenzen eigenständig verbessern zu können. 


Deutsch am Arbeitsplatz - Sprachcoaching

(Bausteine zur sprachlichen Integration Zugewanderter in Betrieben für Beratende, Planende und Lehrkräfte)

In der vorliegenden Publikation werden die Grundsätze und Leitgedanken des Sprachcoachings vorgestellt und die einzelnen Komponenten näher erläutert sowie ein Überblick über die Fortbildungsreihe „Sprachcoaching für Arbeit und Beruf“ gegeben. Darüber hinaus stellen Mitarbeiterinnen aus den Landesnetzwerken des IQ Förderprogramms vor, in welcher Form Sprachcoaching in ihren jeweiligen Teilprojekten umgesetzt wurde. Außerdem wird ein Ausblick gegeben, wie Sprachcoaching im Idealfall als „Dreiklang“ mit Deutschkursen und Betrieblichem Sprachmentoring verzahnt werden kann.

Download PDF


SPRUNQ-Film zum Sprachcoaching


Das Projekt SPRUNQ

In enger Zusammenarbeit mit verschiedenen lokalen Beratungsstellen zur beruflichen Entwicklung (BBE) bieten die Sprachcoaches des Projekts SPRUNQ Orientierungshilfen zum sprachlichen Vorankommen im Beruf – eine Hilfe zur Selbsthilfe, eine Weichenstellung zum eigenen, selbstgesteuerten Weiterlernen. Über mehrere Wochen hinweg, in einer wichtigen Phase ihrer beruflichen Entwicklung, lernen Zugewanderte im individuellen Sprachcoaching, wie sie ihr berufsbezogenes Sprachlernen selbst in die Hand nehmen können – und gezielt die für ihren persönlichen Berufsweg entscheidenden Deutschkenntnisse erwerben können.

Zur Seite des Projekts