Punkte
 StartAktuelles > Terminarchiv

Archiv: Termine

19.11.2016 bis 19.11.2016
Hamburg: Fortbildung "Digital? Vielleicht ja doch!"

Wie kann der Lernprozess sinnvoll durch die grenzenlosen Möglichkeiten digitaler Lernwelten unterstützt werden? Der Workshop der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch zielt darauf ab, eine Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten anhand konkreter Unterrichtsbeispiele vorzustellen. Dabei beleuchten wir gemeinsam Lernsequenzen, die durch die gezielte Nutzung webbasierter Übungsmaterialien und unterschiedlicher Web 2.0 Tools an sprachlicher Authentizität gewinnen.[mehr]


21.11.2016 bis 19.01.2017
Mainz und München: Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal im Berufsfeld Pflege

Im Pflegebereich werden sowohl Qualifizierungsmaßnahmen, die auf die Anerkennung eines im Ausland erworbenen Berufsabschlusses vorbereiten, als auch solche, die zum Erlernen eines neuen Berufes dienen, zunehmend von Teilnehmenden unterschiedlichster Herkunftsländer besucht, die Deutsch als Zweitsprache aufweisen. Die Lehrenden dieser Maßnahmen sehen sich im Umgang mit der sprachlichen Heterogenität der Lernenden vor neue Herausforderungen gestellt: Sie müssen die Lernenden nicht nur fachlich weiterbilden, sondern auch auf ein fortgeschrittenes Niveau der Fachsprache bringen. Hinzu kommt ein...[mehr]


24.11.2016 bis 24.11.2016
Jena: Praxistag Pflege "Perspektive Vielfalt & Mehrsprachigkeit"

Die Servicestelle Pflege des IQ Landesnetzwerks Thüringen und die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch veranstalten gemeinsam am 24. November 2016 in Jena von 10:30 bis 17:00 Uhr einen Praxistag. Ziel ist, das Berufsfeld Pflege im Hinblick auf die zunehmende interkulturelle und sprachliche Vielfalt zu diskutieren und weiterzuentwickeln. [mehr]


05.12.2016 bis  5.12.2016
Oberhausen und Bremen: Modulare Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal im Berufsfeld Erzieherinnen und Erzieher

An beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung im Berufsfeld Erzieherinnen und Erzieher nehmen vermehrt Personen teil, die eine andere Sprache als die deutsche als Erstsprache erworben haben. Lehrende sehen sich dadurch vor neue Herausforderungen gestellt: Viele Teilnehmende benötigen zusätzliche Unterstützung hinsichtlich fach- und bildungssprachlicher Aspekte des Deutschen, um am Fachunterricht erfolgreich teilnehmen zu können. Hier setzt das Projekt IFSL an und unterstützt Lehrende und pädagogisches Personal in beruflicher Qualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher bei der Umsetzung von...[mehr]


06.12.2016 bis  7.12.2016
Berlin: IQ Kongress 2016 "Migration bewegt - Menschen I Gesellschaft I Politik"

Menschen bewegen sich zwischen den Welten, Gesellschaften zwischen Werten, die Politik zwischen Wünschen und Pragmatismus. Um den sich daraus ergebenden Themen einen Raum zu geben, veranstaltet das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ Ende des Jahres den zweiten Fachkongress mit zahlreichen nationalen und internationalen Expertinnen und Experten. Im Fokus steht ein vielseitiger Meinungsaustausch darüber, welche rechtlichen, politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen die soziale Teilhabe von Zugewanderten ermöglichen und wie die Integration in den Arbeitsmarkt...[mehr]


03.02.2017 bis  4.02.2017
Hannover: Start der modularen Qualifizierung für Kursleitende in Berufsbezogenem DaZ-Unterricht - Grundlagen Methodik & Didaktik

Das IQ Netzwerk Niedersachsen bietet mit dieser modularen Fortbildung eine Qualifizierung für Kursleitende, die Berufsbezogenes Deutsch als Zweitsprache unterrichten bzw. dies vorhaben. Aufgrund der Zunahme an Kursen und Maßnahmen für Berufsbezogenes Deutsch steigt der Bedarf an qualifizierten Kursleitenden. Die neue Lehrkräftequalifizierung soll grundlegende Kenntnisse in der Methodik und Didaktik des Berufsbezogenen Deutschunterrichts vermitteln.[mehr]


24.02.2017 bis 25.02.2017
Bremen: 6. Bremer Symposium zum Sprachenlernen und -lehren "Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen - wie gehen wir mit seinen Lücken um?"

Curriculumentwicklung, Beurteilung von sprachlichen Leistungen, Materialerarbeitung, Bildungsstandards – der GER gilt seit nunmehr 15 Jahren als etablierter Rahmen, um Orientierung und Anregung für unterschiedliche Kontexte des Lernens und Lehrens von Fremdsprachen zu geben. In der Praxis haben sich jedoch auch Grenzen der Anwendbarkeit des GER gezeigt, und es gibt Aspekte, die der GER in seinen vorliegenden Skalen und theoretischen Ausführungen bisher nicht (ausreichend) berücksichtigt, wie z.B. die Spezifika der hochschulbezogenen Sprachlehre. Die Grenzen und Lücken müssen für eine...[mehr]