Punkte

Jena: Tagung „Interkulturelle Öffnung und Qualifizierung in der Pflege“

25.03.2014 bis 25.03.2014

Die Situation im Pflegebereich ist in Deutschland durch zwei maßgebliche Tendenzen gekennzeichnet. Einerseits nimmt die Zahl der zu pflegenden Personen zu, andererseits besteht schon heute ein Mangel an qualifiziertem Personal. Die Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte ist – neben anderen – eine Strategie, diesem Engpass zu begegnen.

Um Pflegedienstleistungen in gleichbleibend hoher Qualität sicherzustellen, sind über die fachliche Ausbildung ausländischer Arbeitnehmender hinaus jedoch zusätzliche Qualifikationen, wie etwa der Erwerb von Sprachkenntnissen, notwendig.

Ziel des EU-geförderten Projekts „TDAR – Transfer and Development of ArbetSam’s Results“ ist es, einen Beitrag zur Qualifizierung zugewanderter Pflegekräfte sowohl in sprachlicher als auch in fachlicher sowie interkultureller Hinsicht zu leisten. Nach der Entwicklung und erfolgreichen Durchführung von Modellen zur beruflichen Qualifizierung ausländischer Pflegekräfte in Schweden, erproben und ergänzen nun Partner aus Deutschland, Belgien, Spanien und Großbritannien das Programm.

Entnehmen Sie weitere Informationen dem Tagungsprogramm.