Punkte

Bielefeld: Fortbildung "Rhythmische Erfrischungen für den Unterricht Deutsch als Zweitsprache (nicht nur) mit Geflüchteten“

12.12.2015 bis 12.12.2015

Einige der geflüchteten Menschen leiden unter Posttraumatischen Belastungsstörungen, wodurch sie häufig in dissoziativen Zuständen sind und dadurch nicht präsent und konzentriert am Unterricht teilnehmen können. Da die Kursangebote mit einer relativ hohen Wochenzahl durchgeführt werden, ist es nach unserer Erfahrung sinnvoll, in kurzen Lernpausen Übungen anzubieten, um die 
Konzentration und Aufnahmefähigkeit aufrecht zu erhalten und zu fördern. Vor allem eignen sich Übungen, die spielerisch sind und mit Bodypercussion (Körpermusik, 
d.h. Rhythmisches Klatschen, Stampfen, Schnipsen und Trommeln am ganzen Körper) die Teilnehmenden erfrischen und beleben und so als Dissoziationsstop wirken.  Ein spielerischer Ansatz lässt schnell Spaß und Verbundenheit entstehen und hilft den Teilnehmenden, wieder präsent am Gruppengeschehen teilzunehmen.

Diese Veranstaltung richtet sich an Dozenten für Deutsch als Zweitsprache in Integrationskursen, in der berufsbezogenen Deutschförderung und in spezifischen Förderangeboten für Geflüchtete. 

Referentin: Ulrike Ronnefeldt (Gesundheitscoach Systemisch integratives Stressmanagement WISL,  Gesundheits– und Krankenpflegerin im Bereich Psychosomatik / Psychotherapie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke)   

Ihre verbindliche Anmeldung schicken Sie bitte bis zum 05.12.2015 an: 

Andrea Hoffmann, a.hoffmann@awo-bielefeld.de

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bielefeld e. V.

Integration durch Qualifizierung, Verwaltung 

August Bebel Strasse 68a

33602 Bielefeld

Tel: 0521-32 92 88 14