Punkte

„Mit Szenarien prüfen – so kann es gehen!“

Handreichung aus dem Bremer IQ Teilprojekt „Ausgleichs- und Qualifizierungsmaßnahmen für pädagogische Fachkräfte“

Die Fachsprachprüfung für Pädagog*innen ist eine Szenario-basierte Prüfung. Die Szenario-Methode hat sich in den letzten Jahren bundesweit zu einem wichtigen Instrument im berufsbezogenen Deutschunterricht entwickelt. Zugewanderte Fachkräfte trainieren mithilfe von Szenarien, sich in ihrer erlernten Berufsrolle kompetent zu zeigen, unsichere berufliche Situationen zu meistern und individuelle Lernbedarfe zu erfüllen.

Auch für Prüfungen und Lernstandsmessungen lassen sich die Vorteile der Szenario-Methode nutzen. Gerade in Fachsprachprüfungen demonstrieren Szenarien ihre beeindruckende Aussagekraft: Fachkräfte können ihre sprachliche Souveränität in Situationen zeigen, die an die eigene Berufspraxis angelehnt sind.

Für pädagogische Berufe gab es bisher keine entsprechenden Prüfungsformate.
Dabei sind pädagogische Berufe geradezu prädestiniert für einen Szenario-basierten Ansatz als Nachweis der fachsprachlichen Kompetenz: Kommunikation ist in diesen Berufsfeldern kein Mittel zum Zweck, sondern das Fundament der Arbeit selbst. Diese Handreichung des IQ Teilprojekts in Bremen schließt diese Lücke.

Das Projektteam hat aufbauend auf das Lehrwerk Deutsch für pädagogische Fachkräfte (B2) eine Fachsprachprüfung für Pädagog*innen (auf B2-Niveau) entwickelt und stellt sie mit der Veröffentlichung interessierten Projekten, Kursträgern, Lehrkräften und Prüfenden im fachsprachlichen Kontext kostenfrei zur Verfügung.

>> Download pdf