Punkte

Migrationspaket der Bundesregierung verbessert den Zugang zur Ausbildungsförderung

Das Migrationspaket der Bundesregierung verbessert den Zugang zur Ausbildungsförderung für alle Ausländerinnen und Ausländer, die in Deutschland leben. Bisherige Einschränkungen aufgrund von Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus und Voraufenthaltszeit entfallen in vielen Fällen. Viele Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie Geduldete können zudem erstmals an Integrations- und Berufssprachkursen teilnehmen. Weiterhin wird der Erwerb einer Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung vereinfacht.

Insbesondere die Qualifizierung junger Geflüchteter soll so gestärkt werden, um ihre Chancen auf Integration in Arbeit zu erhöhen.

Aber auch Auszubildende aus anderen EU-Staaten können nun bei einer betrieblichen Berufsausbildung in Deutschland besser unterstützt werden. Außerdem kann künftig die gezielte Einwanderung junger Menschen aus Drittstaaten in eine betriebliche Ausbildung gefördert werden.

Über die Einzelheiten dieser Neuregelungen informieren die beiden Faktenpapiere.

Faktenpapier Ausbildungsförderung

Faktenpapier Migrationspaket