Punkte
 StartIntegriertes Fach- und Sprachlernen > Projekt "Weiterbildung IFSL"

Das Projekt "Weiterbildung IFSL"

Integriertes Fach- und Sprachlernen in beruflicher (Anpassungs-) Qualifizierung

Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal in den Berufsfeldern

  • Ärztinnen und Ärzte
  • Pflegefachkräfte
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Ingenieurinnen und Ingenieure

Im Zeitraum von Juli 2015 bis Ende 2017 entwickeln und erproben die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Leitung: Prof. Dr. Nicole Kimmelmann) und die Universität Paderborn (Leitung: Prof. Dr. Constanze Niederhaus) im Auftrag der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch im Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) Weiterbildungen für Lehrpersonal in o. g. Berufsfeldern.

Ziel ist es, die Lehrenden und weitere pädagogische Fachkräfte in beruflicher Qualifizierung hinsichtlich der Möglichkeiten einer verzahnten fachlichen und sprachlichen Förderung ihrer Teilnehmenden zu professionalisieren.

Das Vorhaben schließt an die wissenschaftliche Grundlagenarbeit an, die im Projekt „Sprachsensibilisierung in der beruflichen Qualifizierung (SpraSiBeQ)“ von Mai 2013 bis Ende 2014 geleistet wurde.

Es wurden ein Rahmencurriculum und eine Weiterbildungsreihe für Fachlehrkräfte der beruflichen Qualifizierung entwickelt. Die vorliegenden Weiterbildungsmodule vermitteln grundlegendes Wissen zur Rolle von Sprache im Fachunterricht und zu ausgewählten Strategien und Methoden für die berufsübergreifende Gestaltung eines sprachsensiblen Fachunterrichts.

Über eine grundlegende Sprachsensibilisierung hinaus zeigte sich eine hohe Nachfrage nach Weiterbildungsangeboten für konkrete Berufsfelder. Diesen Bedarf greift die Fachstelle mit dem Anschlussvorhaben auf. 


Das Angebot richtet sich an

  • Fach- und Sprachlehrkräfte, Praxisanleiterinnen und -anleiter, Bildungsbegleitende und Sprachcoaches, die mit zugewanderten Fachkräften arbeiten,
  • also an alle, die auf die sprachlichen Anforderungen ihres jeweiligen Berufes und die individuellen Sprachbedürfnisse ihrer Lernenden zielgerichtet eingehen wollen
  • und die ihr Strategie- und Methodenrepertoire für einen sprachförderlichen Umgang mit Fachinhalten erweitern wollen.

Wir bieten den Teilnehmenden

ein eineinhalbtägiges Seminar zum „Integrierten Fach- und Sprachlernen“ für das jeweilige Berufsfeld an. Das Seminar findet bundesweit an mehreren Standorten ab Herbst 2016 statt. Im Anschluss ist eine individuelle Prozessbegleitung der pädagogischen Arbeit durch das IFSL-Team möglich. Dabei kann aus verschiedenen Formaten ausgewählt werden, u.a.: 

  • Beratung auf der Basis von Unterrichtshospitation(en)
  • Unterstützung im Team-Teaching
  • weitere Fortbildungsveranstaltungen bzw. Workshops – veranstaltet vom Team des IFSL-Projekts
  • Unterstützung bei der sprachsensiblen Überarbeitung der eigenen Lehr-/Lernmaterialien im Hinblick auf Integriertes Fach- und Sprachlernen