Punkte

Das Modul "Deutsch für den Beruf" am Herder-Institut im Sommersemester 2013

Für das Sommersemester 2013 wurden die Ziele, der Plan und der Verlauf des Moduls im Wesentlichen beibehalten (siehe auch Informationen zum Aufbau des Moduls "Deutsch für den Beruf). Zuständig war Diana Feick. Aufgrund des anhaltenden akuten Fachkräftemangels und aktuellen Bestrebungen der Bundesregierung auch Fachkräfte bzw. Auszubildende aus dem Ausland anzuwerben, wurde für dieses Modul als zu bearbeitendes Berufsfeld die Pflegebranche ausgewählt. Als Kooperationspartner konnten das Pflegenetzwerk Leipzig e.V. sowie der AWO Bundesverband e.V. und sein ESF-Projekt „Fachsprache Deutsch in der Altenpflege“ (FaDA) gewonnen werden. Des Weiteren fand eine Zusammenarbeit mit den EURO-Schulen Leipzig als Anbieter von berufsbezogenen Deutschkursen im Rahmen des ESF-BAMF-Programms statt, welche die Hospitation in Deutschkursen für den Dienstleistungs- oder den gewerblich-technischen Bereich sowie die Erprobung der entwickelten Lehrmaterialien nach Modulabschluss ermöglichte. Zu Beginn des Projektseminars erhielten die Studierenden einführend verschiedene Fachvorträge aus Forschung und Praxis über Spezifika von berufsbezogenen Deutschkursen und dem Berufsfeld „Pflege“ (S. Amorocho, Herder-Institut; D. Baric-Büdel, AWO Bundesverband e.V.; M. Laub, Universität Vila Real, Portugal; K. Könze, Euro-Schulen Leipzig). 
Der Schwerpunkt der Bedarfs- und Bedürfniserhebung lag in diesem Semester auf der schriftlichen Kommunikation, sodass vornehmlich textlinguistische Analyseverfahren bei der Auswertung der berufsspezifischen Textsorten zum Einsatz kamen.

Sieben Projektgruppen erarbeiteten schrittweise auf Bedarfs- und Bedürfnis- sowie Textanalysen basierende handlungs- und aufgabenorientierte, z.T. audiovisuelle Materialien zur Förderung der schriftlichen Kompetenzen (Produktion und Rezeption) ab A2-Niveau. Diese wurden abschließend mittels einer Posterausstellung den beteiligten Kooperationspartnern, Pflegeeinrichtungen, Lehrkräften und weiteren Interessenten präsentiert. Die Begleitung der anschließenden Erprobung der Materialien erfolgte individuell je nach Bedarf der Kooperationspartner und der einzelnen Projektgruppen. 

Exemplarische Projektarbeiten

Folgende vier ausgewählte Projektarbeiten werden hier veröffentlicht.

  • Projektarbeit „Deutsch für das Berufsfeld Pflege“  von Claudia Bernhard, Elisabeth Mücksch, Katrin Hofmann und Laura Leyendeckers 
  • Projektarbeit „Deutsch in der Pflege - Konzeption eines berufsbezogenen Sprachkurses für nichtmuttersprachliche Pflegekräfte“ von Katharina Kresse, Lucy Kluge, Jessica Schott und Susanne Wiedemann
  • Projektarbeit „Deutsch für Altenpfleger“ von Lisa Weise, Josephine Auerbach, Sarah Schmied und Theresa Fähndrich 
  • Projektarbeit „Deutsch als Fremdsprache im Pflegebereich“ und Podcast von Oliver Anschütz, Lisa Lotta Damm, Rhoda Ama Woitke und Susanne Höhne

Zu den Projektarbeiten