Punkte

Workshop "Dicke Luft im Kurs!?"

Mit Konflikten im Sprachunterricht mit Geflüchteten sicherer umgehen

In Sprachkursen mit Geflüchteten ist es eine besondere Herausforderung, ein konzentriertes und kooperatives Lernsetting zu gestalten. Sehr prekäre Lebensbedingungen und belastende Fluchterfahrungen, administrative Anforderungen sowie die große Heterogenität der Lernenden können „Störungen“ im Unterricht mit begünstigen. Wie können wir schwierige oder konflikthafte Situationen möglichst pragmatisch, lösungsorientiert und für alle Seiten befriedigend auflösen?

In diesem Workshop

  • reflektieren wir die Haltung, mit der die Lehrenden in den Unterricht gehen,
  • setzen wir uns mit Konflikthintergründen sowie mit konfliktbezogenen Belastungsfaktoren und -ressourcen der Lernenden auseinander,
  • erarbeiten wir anhand von unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten Praxisbeispielen,
  • bieten wir die Möglichkeit zur Vernetzung untereinander, um im moderierten oder selbstorganisierten Rahmen auch perspektivisch miteinander an aktuellen Fragestellungen zu arbeiten.

Referentinnen: Petra Barz (dock europe e.V.) Mediation & Prozessbegleitung, Erwachsenenbildung, Schwerpunkt Diversion, Katerina Hibbe (dock europe e.V.) Diversity-Training, interkulturelle Mediation, Erwachsenenbildung/ DaZ

Datum: Samstag, 16. April 2016, von 10 bis 17 Uhr

Ort: Internationales Bildungszentrum dock europe e.V., Seminarraum, 2. Stock West, Bodenstedtstraße 16 (Eingang über den Hinterhof), 22765 Hamburg