Punkte

Eintauchen in die virtuelle Welt der Pflege

In der Entwicklung von virtuellen Szenarien greifen tragende Arbeitslinien der Fachstellen auf digitalem Terrain ineinander: Integriertes  Fach- und Sprachlernen wird nach der Szenario-Methode auf die digitale Dimension übertragen, damit die Lernenden in unabhängigen Lernräumen und -zeiten ihre Handlungskompetenz erweitern können.

Dieses Pilotprojekt zielt zunächst auf das Berufsfeld „Pflege“ ab: Zugewanderte Pflegekräfte können spielerisch den Pflegealltag im deutschsprachigen Raum kennenlernen und sich den vielschichtigen, kommunikativen Herausforderungen simulativ stellen. Die App soll vorrangig im Kontext der Anpassungsqualifizierung flankierend zu einem Sprachkurs, im Selbstlernstudium und begleitend am Arbeitsplatz von Pflegekräften eingesetzt werden können, die im Rahmen der beruflichen Anerkennung ein Sprachniveau auf B2‐Niveau anstreben.

Erste Ergebnisse wurden am Praxistag Pflege „Perspektive Vielfalt & Mehrsprachigkeit“ am 24.11. in Jena präsentiert. Nun gilt es die dort gesammelten Eindrücke und Rückmeldungen in die weitere inhaltliche Ausarbeitung einfließen zu lassen und dem Erscheinen der endgültigen Version in der ersten Jahreshälfte 2017 entgegenzufiebern. Nach Fertigstellung wird die App in allen gängigen App-Stores kostenlos zur Verfügung stehen.

Karin Ransberger