Punkte

Fortbildungsangebote der Fachstelle im 1. Halbjahr 2016

Modulare Fortbildungsangebote
Im Januar hat der 2. Durchgang „Sprachcoaching DaZ für Arbeit und Beruf“ mit 18 Teilnehmenden gestartet.
Bis Ende Mai finden 5 Module statt, in denen das Konzept des Sprachcoaching in Theorie und Praxis ergründet wird.

Thematische Fortbildungsangebote
Bei den thematischen Fortbildungsangeboten fokussieren wir im 1. Halbjahr 2016 auf das Thema „DaZ-Unterricht mit Geflüchteten“.

Am 12.-13.02.2016 fand die erste Fortbildung „Deutsch als Zweitsprache-Unterricht mit Flüchtlingen“ statt, wo die Besonderheiten der Zielgruppe und Handwerkszeuge zur Entwicklung kommunikativer Kompetenz praktisch erprobt wurden.

März

Am 04.-05. März 2016 bieten wir folgende Fortbildung an: „Hast du mal einen Tipp, was ich tun kann, wenn ... - Kollegiale Fallberatung für den Deutsch -als -Zweitsprache-Unterricht mit Geflüchteten“
In diesem Workshop werden lösungsorientierte Methoden der kollegialen Beratung vermittelt und an eigenen Beispielen aus der Praxis erprobt. Die Teilnehmenden können sich über Erfahrungen und Probleme aus der eigenen Unterrichtspraxis austauschen und gemeinsam Lösungen für problematische Situationen entwickeln. Hinterfragt wird der „interkulturelle Konflikt“, um „Kulturalisierungsfallen“ zu vermeiden. Der Workshop bietet die Möglichkeit zur Vernetzung untereinander, um in moderiertem oder selbstorganisiertem Rahmen auch perspektivisch miteinander an aktuellen Fragestellungen zu arbeiten.

April

In der Fortbildung „Sprachpaten – Bausteine interkultureller Organisationsentwicklung und Unterstützung in der beruflichen oder innerbetrieblichen Weiterbildung“ am 15.-16. April 2016 werden Ansatz und Modell einer umfassenden innovativen Form, Sprachunterstützung in die Weiterbildung zu integrieren, vorgestellt.
Übertragungsmöglichkeiten auf andere betriebliche Bereiche werden gemeinsam diskutiert, Konzepte für die praktische Umsetzung entworfen sowie Ideen für die Weiterentwicklung des Ansatzes erarbeitet.
Dieses Angebot richtet sich an DaZ-Lehrende, die im Bereich Deutsch am Arbeitsplatz tätig sind und sich hierfür Impulse und Austausch wünschen.

Die Fortbildung „Dicke Luft im Kurs!? – Mit Konflikten im Sprachunterricht mit Geflüchteten sicherer umgehen“ am 16. April 2016 setzt sich mit Konfliktgründen sowie konfliktbezogenen Belastungsfaktoren und -ressourcen von Lernenden auseinander. Anhand von Praxisbeispielen werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Auch mit diesem Workshop soll die Basis für Vernetzung geschaffen werden, um sich im selbstorganisierten Rahmen zu aktuellen Fragestellungen auszutauschen und gemeinsam Lösungsansätze zu erarbeiten.

Am 23. April 2016 wird in der Fortbildung „Sprachschätze heben -  Das Konzept der Sprachanimation im DaZ-Unterricht mit Geflüchteten“ vermittelt und Raum geboten, Methoden gemeinsam auszuprobieren und zu analysieren, um sie dann in der eigenen Praxis anzuwenden.

Juni

Das letzte Angebot vor der Sommerpause „Mach mal Pause – Selbstreflexives Arbeiten als Selbstschutz und Qualitätskriterium im Sprachunterricht mit Geflüchteten“ findet am 04. Juni 2016 statt.
Der Workshop bietet in Form einer „moderierten Pause“ Raum für Reflexion und Perspektivwechsel für neue Handlungsmöglichkeiten und Sichtweisen, mit dem Ziel Belastungen durch den Einsatz von Strategien der Selbstfürsorge zu vermindern.

Nähere Informationen zu Inhalten, Orten und Trainerinnen können Sie dem Fortbildungsflyer entnehmen.


Tatiana La Mura Flores