Punkte

Erprobung neuer Fortbildungsformate im Vorhaben „Integriertes Fach- und Sprachlernen (IFSL) in beruflicher Qualifizierung“, Weiterbildung für Fachlehrende in ausgewählten Berufsfeldern

Im letzten Newsletter berichteten über die Ergebnisse der Bedarfserhebung im Projekt „IFSL in beruflicher Qualifizierung“, die durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die Universität Paderborn ermittelt wurden. Die Ergebnisse zu den Weiterbildungsbedarfen von Fachlehrenden und Bildungspersonal in (Anpassungs-)Qualifizierungen der Berufsfelder Ingenieurswissenschaften, Erzieherinnen und Erzieher, Pflegefachkräfte sowie Ärztinnen und Ärzte sind nun im letzten halben Jahr in die Entwicklung von Weiterbildungsangeboten für eben diese Zielgruppe eingeflossen. Das Vorhaben befindet sich derzeit in Arbeitspaket III, in dessen Verlauf folgende Formate erprobt werden (Die Teilnahme ist kostenfrei.):
 
Fortbildungsreihe für Lehrende und pädagogisches Personal im Berufsfeld Erzieherinnen und Erzieher

Die Workshop-Reihe richtet sich an Lehrende in Qualifizierungsmaßnahmen für Erzieherinnen und Erzieher, die ihre Lernenden mit Deutsch als Zweitsprache unterstützen wollen, erfolgreich am Fachunterricht teilzunehmen.
Derzeit werden an zwei Standorten folgende Workshops angeboten:

  • Arbeit am (Fach-)Wortschatz im Fachunterricht: 05.12.2016 Oberhausen / 19.12.2016 Bremen
  • Leseverstehen im Fachunterricht fördern: 23.01.2016 Oberhausen / 06.02.2016 Bremen
  • Schreiben im Fachunterricht fördern: 20.02.2016 Oberhausen / 10.03.2016 Bremen


Mit großer positiver Resonanz wurden die beiden Workshops zur Arbeit am Fachwortschatz aufgenommen.  Begleitend zur Erprobung wurden umfangreiche Übungsbeispiele zum Fachwortschatz der Erzieherinnen/Erzieher erarbeitet, die nach Abschluss des Projektes veröffentlicht werden.

Für die Workshops im Januar und Februar 2017 gibt es noch vereinzelte Plätze.
Bitte melden Sie sich an bei Olga Dohmann, Universität Paderborn, Tel: 05251-60 51 07, olga.dohmann(at)uni-paderborn.de.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.


Fortbildungsreihe „Deutsch Medizin für Daz-Lehrende“

An drei Wochenenden erhalten DaZ-Lehrende einen ersten Einblick in die beruflichen Aufgaben und Kommunikationsanforderungen im Krankenhaus, machen sich mit geeigneten Unterrichtsinhalten und -methoden vertraut und lernen, wie sie zugewanderte Medizinerinnen und Mediziner auf die obligatorischen Sprachprüfungen für die Berufszulassung vorbereiten können.

Ein besonderes Augenmerk richtet die Fortbildungsreihe auf das Spezialmodul Akademische Heilberufe im Rahmen der neuen Berufssprachkurse, das 2017 veröffentlicht wird. Durch die neue „Verordnung über die berufsbezogene Deutschsprachförderung (DeuFöV, 2016)“ können zugewanderte Ärztinnen und Ärzte erstmals öffentlich gefördert werden und mit bis zu 600 Unterrichtsstunden die deutschsprachige Kommunikation im Krankenhaus erlernen. Wie lassen sich solche Kurse planen, wie werden sie den komplexen fach- und allgemeinsprachlichen Anforderungen der Kliniken auf dem Sprachniveau C1 gerecht, welche Übungsformen, Methoden und Materialien sind geeignet, wie können die bevorstehenden Prüfungssituationen simuliert und trainiert werden?

Die neue Fortbildungsreihe ist zunächst ein Modellversuch im Blick auf die künftigen, bundesweiten Qualifizierungsangebote für DaZ-Lehrkräfte zu Medizinerkursen. Sie wird gemeinsam durch das IQ Landesnetzwerk Saarland und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt und erprobt und besteht aus drei aufeinander aufbauenden Modulen:

Modul 1: Berufsfeldkenntnisse, sprachlich-kommunikative  und interkulturelle Anforderungen
Fortbildung I (Saarbrücken):  Fr, 20./Sa 21.01.2017
Fortbildung II (Düsseldorf):  Fr, 26./Sa 27.05.2017

Modul 2: Kommunikation und Dokumentation, Methoden und Strategien
Fortbildung I (Saarbrücken):  Fr, 17./Sa 18.02.2017
Fortbildung II (Düsseldorf):  Fr, 16./Sa 17.06.2017

Modul 3: Lernende auf die Fachsprachenprüfung vorbereiten, Übungs- und Trainingsmethoden
Fortbildung I (Saarbrücken):  Fr, 10./Sa 11.03.2017
Fortbildung II (Düsseldorf):  Fr, 07./Sa 08.07.2017

Interessierte DaZ-Lehrkräfte sind herzlich zu einer Teilnahme eingeladen.
Informationen zur Anmeldung finden Sie im Flyer.



Workshop für Lehrende des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften „Sprachliche Herausforderungen im Fach erkennen und berücksichtigen“

Die Universität Paderborn richtet sich mit einem vierstündigen Workshop an Lehrende des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und in IQ Teilprojekten.

Der Workshop basiert auf den Ergebnissen einer umfangreichen wissenschaftlichen Bedarfserhebung und ermöglicht Lehrenden des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, sprachliche Anforderungen und Besonderheiten ihres Faches zu erkennen sowie grundlegende Methoden für eine sprachsensible Gestaltung der Fachveranstaltungen kennenzulernen.


Der Workshop findet am 08. Februar 2017 von 12.00-16.00 Uhr an der Universität Paderborn statt.

Falls die Teilnehmenden es wünschen, kann an den Workshop eine individuelle Prozessbegleitung anschließen. Im Rahmen dieser individuellen Prozessbegleitung werden Lehrende dabei unterstützt, neue Methoden und Instrumente in die eigene Lehrpraxis zu übernehmen.

Anmeldungen sind bis zum 31. Januar 2017 möglich.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.


Weiterbildung für Lehrende im Berufsfeld Pflege

Die erste Erprobung dieser 1,5-tägigen Weiterbildung hat im November 2016 beim Deutschen Roten Kreuz in Mainz stattgefunden. Die daraus gewonnenen Erfahrungen fließen in eine zweite Erprobung ein, die am 18./19. Januar 2017 in der Akademie Städtisches Klinikum in München stattfindet. Einrichtungen der Pflegeausbildung oder Teilprojekte aus anderen IQ Landesnetzwerken, die an einer solchen Weiterbildung interessiert sind, wenden sich an Jana Laxczkowiak aus der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch.
Kontakt: Tel: 040-8709 0918, jana.laxczkowiak(at)passage-hamburg.de

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.