Punkte

TRIM: Training for the Integration of Migrant and Ethnic Workers into the Labour Market and Local Community

Matilde Grünhage-Monetti, Cris Holland, Petra Szablewski-Çavus (Hrsg.)
Schneider Verlag, Baltmannsweiler (2005).

Zielgruppe

Interessierte Fachöffentlichkeit. Das Buch ist auf Englisch verfasst, die CD-Rom ist in Teilen deutsch.

Beschreibung

Das TRIM-Projekt wurde 2002 bis 2005 als ein Kooperationsprojekt von Bildungsinstitutionen in fünf europäischen Ländern (Estland, Finnland, Deutschland, Italien, Norwegen) durchgeführt.
Ziel des Projektes war es, konkrete Konzepte, Ansätze und Materialien zu entwickeln als Grundlage für einen Veränderungsprozess in sprach- und berufsbezogenen Trainingsansätzen von Migrant_innen.
Im Rahmen des von der EU geförderten Projekts (Leonardo) wurden ein Handbuch, eine CD-ROM und eine Web-Seite entwickelt, über die sowohl die neuen Ansätze als auch die entstandenen Produkte öffentlich verbreitet werden sollten.
Ein Leitprinzip des Projektansatzes war es, diese Grundlagen als gemeinsamen Ansatz im berufsbezogenen Zweitspracherwerb am Arbeitsplatz zu betrachten und gleichzeitig die Übertragbarkeit zwischen verschiedenen Ländern und Industriebranchen aufzuzeigen.

Das Handbuch enthält unterschiedliche Konzepte und Aufsätze, die als theoretische Grundlagen für die Entwicklung von Trainingsmodulen dienen und für die Kursplanung und Materialentwicklung in berufsbezogenem Unterricht relevant sind. Es führt Bildungsansätze für Migrant_innen zusammen, die linguistische und kulturelle Kompetenzen einbeziehen und sich sowohl an Migrant_innen als auch an „Lokale“ richten - mit dem Ziel einen Beitrag zu einer effektiven beruflichen und sozialen Integration von Migranten auf dem Arbeitsmarkt zu schaffen.
Im Handbuch finden sich theoretische Grundlagen zum TRIM-Konzept, zur Interkulturellen Kompetenz, zur Analyse von betrieblicher Kommunikation, Grundlagen zum TST-Ansatz (Themen, Szenarien, Aufgaben), zum Blended Learning, zur Förderung und zum Marketing von Deutsch am Arbeitsplatz, zur Veränderungen der Lehrerrolle sowie eine Literatur- und Linkliste.

Die beiliegende CD-ROM beinhaltet Forschungsansätze und Trainingsbeispiele, die in den Partnerländern entwickelt und durchgeführt wurden, z.B.:

  • Fallstudie zum Thema Integration aus Estland 
  • Deutsch als Zweitsprache in Deutschland 
  • Deutsch am Arbeitsplatz in Norwegen 
  • Kriterienkatalog für die Beschreibung von Projekten/Verfahrensweisen zur Verbesserung der „interkulturellen Kommunikation“ in Betrieben: Ein Beispiel aus Deutschland 
  • Konzepte zur Vermittlung interkultureller Kompetenz in Unternehmen in Deutschland: Trends 
  • Sicherheit am Arbeitsplatz (Interviewleitfäden für Mitarbeiter, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte) 
  • Zur Analyse von Sprachständen und Sprachbedarf am Arbeitsplatz 
  • Hausarbeiterinnen Arbeitsmigrantinnen in Italien 
  • Der Fotoansatz: Ein Beispiel aus Norwegen 
  • Warum Deutsch am Arbeitsplatz? Eine PowerPoint-Präsentation 
  • Videosequenzen zum Thema Deutsch am Arbeitsplatz 

Zur Verlagsseite

Zum Download der pdf-Datei