Punkte

Erst Deutsch lernen, dann Arztbesuch

Ein Schild an der Artpraxis eines Arztes in Wächtersbach – bzw. die Ankündigung, was mit diesem Schild verhandelt wurde - machte im Fernsehen Furore. Und so sah das Schild an der Tür der Praxis aus. 

Da stellen sich denn doch noch einige Fragen: 

  1. Dass „vorausgesetzt“ mit nur einem r geschrieben wird, gehört nicht zu den Grundkenntnissen der deutschen Sprache? – Oder gilt: Grundkenntnisse der deutschen Sprache „in Schrift“ werden für den Arzt nicht zwingend vorausgesetzt? – Was die Grundkenntnisse „in Wort“ anbelangt: Im Film äußert der Arzt noch, dass seine Praxis gelegentlich aussehe wie „die Bombe nach Hiroshima“ – ob er da meinte „wie Hiroshima nach der Bombe“? (Was den Vergleich allerdings auch nicht passabler machte, aber so ist das nun mal mit der Sprache: Grundkenntnisse reichen oft nicht aus, um angemessen zu kommunizieren).
  2. Kinderreiche islamistische Familien mit bis zu fünf leiblichen Kindern werden in dieser Arztpraxis behandelt?
  3. Wie stellt der Arzt fest, dass es sich um islamistische Frauen, Mädchen und Familien handelt - und hat er diese Fähigkeit bereits den Sicherheitskräften in Deutschland vermittelt, die offensichtlich noch Schwierigkeiten bei der Identifizierung dieser Gruppe haben?

Gefunden und kommentiert von Petra Szablewski-Çavuş.