Punkte

Berufssprache - Fachsprache - Unterrichtssprache Deutsch

Vermittlung von sprachlichen Fertigkeiten und kommunikativer Kompetenz
ÖDaf-Mitteilungen Heft 1/2008.
Österreichischer Verband für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (Hrsg.) (2008)
(9,50 Euro)

Zielgruppe

Interessierte Fachöffentlichkeit.

Beschreibung

Der Band greift in zehn Beiträgen die Themen der ÖDaF-Tagung 2007 zum Thema "Deutsch lernen für einen speziellen Zweck" auf und bietet einen Rück- bzw. Einblick in die gehaltenen Vorträge und Workshops.
Barbara Haider beschreibt in ihrem Beitrag "Wer braucht welche Deutschkenntnisse wofür" wie mittels einer Sprachbedarfserhebung die kommunikativen Anforderungen in verschiedenen Kontexten (Schule, Beruf, Ausbildung) und die unterschiedlichen Bedürfnisse der LernerInnen erfasst und analysiert werden können, um daraus entsprechende Kursangebote schaffen zu können. ]

Monika Dannerer bietet in ihrem Beitrag "Beschreibungsmöglichkeiten der Fach- und Berufskommunikation im Deutschen" und spricht die Dimensionen der Beschreibung, die v.a. im Hinblick auf den DaF/DaZ-Unterricht wichtig sind, an.

Petra Szablewski-Çavus zeigt in ihrem Beitrag "Deutsch als Zweitsprache: eine Schnittmenge der beruflichen Bildung" die steigenden kommunikativen Anforderungen im Arbeitsleben auf sowie die damit einhergehende Vielfalt an Sprachbedarfen und Sprachbedürfnissen.

Roland Fischer greift in seinem Beitrag "(Die Fach-fremd-sprache) Deutsch ist tot, es lebe (Die Fach-fremd-sprache) Deutsch!" fachsprachbezogene Fallbeispiele aus der Wirtschaft und Wissenschaft auf, um sich der (sprach)politischen Dimension der Fachsprache Deutsch aus der Praxis zu nähern.

Katalin Árkossy zeigt "Integriertes Sprach- und Fachlernen" am Beispiel eines Zusatzstudiengangs am Germanischen Institut in Budapest.

Rolf Kruczinna's Beitrag "Fach-Sprache-Kompetenz" beschreibt wie, wie bilingualer Fachunterricht gelingen kann.

Astrid Pucharski beschäftigt sich mit dem Thema "Aufgabenstellungen im Fachsprachenunterricht DaF".

Maria-Rita Helten-Pacher und Anna Lasselsberger beschäftigen sich in ihrem Beitrag "Gesprächskreis Deutsch fördern in allen Fächern - Sprachfördermodelle in multilingualen Klassen in Österreich" mit der Frage, wie Sprachförderung in Form eines sprachsensiblen Unterrichts in allen schulischen Fächern integriert werden kann.

Der Workshop von Ulrike Piringer "Graue Materialien werden bunt: Materialbörse aus der Praxis des Fachsprachenunterrichts/berufsbezogenen Fremdsprachunterrichts" war auf der Tagung eine Premiere für ein neues Präsentationsformat. Auf der Materialbörse hatten Teilnehmende die Möglichkeit, "graue" fach- und berufsbezogenen Materialien vorzustellen, zu diskutieren und damit einem größeren Publikum zugänglich zu machen.

Sabine Dengscherz Beitrag "Die Wüste lebt" zieht Bilanz der ÖDaF-Tagung 2007.

Zusätzlich zu den Tagungsbeiträgen finden sich Beiträge zu den Rubriken "Institutionen und Verbände stellen sich vor“ sowie Rezensionen zu neuen Publikationen.

Zum Download