Fehlerhafte Darstellung?
Bitte klicken Sie hier.
Logo IQ Fachstelle - Berufsbezogenes Deutsch

DaZ@work 11/2017

Deutsch am Arbeitsplatz - Newsletter der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
in neuem Layout und mit vielen neuen Entwicklungen melden wir uns nach längerer Zeit mit diesem Newsletter bei Ihnen zurück. In unserem spätherbstlichen Erntekorb finden Sie die neue Sprachlernapp „Ein Tag Deutsch in der Pflege“, einen umfassenden Überblicksartikel zum Berufsbezogenen Deutsch sowie neue Fortbildungsformate in Umsetzung und in Planung. Wir besichtigen mit Ihnen den Lernort Betrieb und nicht zuletzt haben wir eine neue Übungsdatenbank für Sie kreiert, die passgenaue Lernmaterialien für Ihren Unterricht bereitstellt.


Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen
das Redaktionsteam der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch
im Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ)
Andrea Snippe & Dr. Sarita Batra

 

 

Kommunikative Kompetenz im Job

Iris Beckmann-Schulz, Leiterin der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch, fasst die Entwicklung und zukünftigen Aufgaben des Handlungsfeldes der berufsbezogenen Sprachbildung zusammen:

Die Veränderungen in den Arbeitsstrukturen in den letzten 20 Jahren in nahezu allen Branchen haben die Anforderungen an die Sprachkompetenzen in der Zweitsprache Deutsch sowohl in der Aus-  und Weiterbildung als auch auf dem Arbeitsmarkt erhöht. Berufliche Qualifizierung zielt heute nicht mehr nur auf die Verbesserung und Anpassung an fachliche Entwicklungen, sondern in einem hohen Maß auch auf einen Ausbau der kommunikativen Kompetenz am Arbeitsplatz. Gleichzeitig verbreitet sich gegenwärtig in der beruflichen Weiterbildung mehr und mehr die Erkenntnis, dass fachbezogene Qualifizierung in der Zweitsprache Deutsch sprachliche und fachliche Lernprozesse per se miteinander verschränkt und die methodische Umsetzung daher integriert stattfinden muss.

Mehr

Neue App: "Ein Tag Deutsch in der Pflege"

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Lern-Begeisterte,

nun ist sie da: unsere kostenlose App „Ein Tag Deutsch – in der Pflege“.

Das Lernspiel richtet sich an alle, die über fachliche Kenntnisse im Bereich Pflege verfügen, ihre Deutschkenntnisse trainieren wollen und Spaß daran haben, eine kleine Pause am Smartphone oder Tablet spielerisch zu nutzen.

Das virtuelle Szenario ist ein Tag rund um den Patienten Torben Teller und fordert die Spielenden heraus, in authentischen Dialogen die Entscheidung zu treffen, die am einfühlsamsten, motivierendsten oder je nach Situation und Gesprächspartner am passendsten ist. Macht man auch alle Übungen, lockt am Ende jeder Spielsequenz eine digitale Auszeichnung mit hoher Punktzahl.

Flexibel und mobil haben alle Nutzerinnen und Nutzer Zugriff auf die vielen Lernfeatures der App – Wörterbuch und Wissensdatenbank sind dabei nur zwei davon –  und haben die Pflege ganz einfach in der Tasche.

Gern erfahren Sie mehr dazu in unserer Presseinformation oder auf unserer Webseite www.ein-tag-deutsch.de.

Oder Sie probieren „Ein Tag Deutsch – in der Pflege“ direkt aus und laden sich die App einfach in den gängigen Stores für Smartphones und Tablets (Android und iOS) herunter.

Natürlich freuen wir uns über Ihr Feedback und wenn Sie diese Info an Interessierte weitergeben.

Viel Spaß beim Ausprobieren,

Karin Ransberger und Birthe Scheffler

Das App-Entwicklerinnenteam der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch

www.ein-tag-deutsch.de

Lernort Betrieb

Betriebliches Sprachmentoring

„Ich bin so frustriert: Schon wieder hat mir der Kollege in seinem gebrochenen Deutsch nicht erklären können, welches Problem es mit den Rücksendungen gab. Ich denke, ich habe die Arbeit gut erklärt und es ist verstanden worden. Aber dann stell ich fest, dass es doch nicht so gemacht wird. Was können wir tun?“ So oder ähnlich berichten Anleitende und Kolleginnen und Kollegen aus Unternehmen von sprachlichen Barrieren, die die Arbeit erschweren. Oft gibt es dort auch Menschen, die guten Willens sind die „neuen“ Kolleginnen und Kollegen zu unterstützen, aber manchmal nicht so richtig wissen, wie oder wie sie es professioneller machen könnten.

Für diese Personen haben die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch, die VHS Braunschweig und die AWO Bielefeld ein Fortbildungsangebot entwickelt. Betriebliches Sprachmentoring heißt: Den zugewanderten Kolleginnen und Kollegen sowohl bei sprachlichen Herausforderungen zur Seite zu stehen als auch im eigenen Unternehmen Maßnahmen anzustoßen, die das „Deutsch lernen“ am Arbeitsplatz erleichtern. 

Mehr

BasisKomPlus – BasisKompetenzen am Arbeitsplatz stärken

Arbeit und Leben Hamburg führt seit Januar 2017 das Projekt „BasisKomPlus – BasisKompetenzen am Arbeitsplätz stärken“ durch. Das arbeitsplatzorientierte Grundbildungsprojekt wird im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung vom BMBF gefördert und läuft bis 2020. Projektinhalte sind passgenaue Qualifizierungen für Beschäftigte und Sensibilisierung im Unternehmen durch die Zusammenarbeit mit betrieblichen Schlüsselpersonen. Grundbildung bezieht sich nicht nur auf die Verbesserung schriftsprachlicher und mathematischer Kompetenzen, sondern umfasst bspw. auch den Umgang mit digitalen Technologien, die Weiterentwicklung sozialer Kompetenzen oder Gesundheitsbildung. Hamburg ist eine von sieben Regionen, in denen das Verbundprojekt umgesetzt wird.

Mehr

KMU Toolbox: Werkzeugkoffer für vielfaltsorientierte Personalentwicklung

Die KMU-Toolbox ist ein Informations- und Unterstützungsinstrument rund um die Themen vielfaltsorientierte Personalarbeit und Diversity. Sie wendet sich an Geschäftsführungen und Personalverantwortliche von kleinen und mittelständische Unternehmen (KMU), die mit stärker interkulturell oder international ausgerichteten Personalstrategien auf Globalisierung, demografischen Wandel und Fachkräftebedarf reagieren wollen.

Auf über 50 Karten und in acht Rubriken sortiert, geht es um Personalgewinnung und -entwicklung, um Unternehmenskultur und Führung, um Fördermöglichkeiten und vieles mehr. Es finden sich die wichtigsten Informationen und ganz konkrete Tipps zu den Herausforderungen und Chancen von Diversity: Für den Bereich der Personalentwicklung reicht der Bogen u.a. von kultursensibler Einarbeitung über das Thema "Die Sprache des Betriebs am Arbeitsplatz lernen" bis zu "Teamarbeit zwischen Sprachen und Kulturen".
Die KMU-Toolbox der IQ Fachstelle Interkulturelle Kompetenzentwicklung und Antidiskriminierung kann als hochwertiges Printprodukt unter toolbox@via-bayern.de bestellt werden. Sie steht ebenfalls als Download zur Verfügung: KMU-Toolbox

Passgenaue Übungen "auf Knopfdruck"

Sie sind Lehrkraft im DaF/DaZ-Bereich, unterrichten in DeuFöV-Kursen und suchen nach Zusatzmaterialien zu berufsbezogenen Themen wie z. B. Bewerbung, Vorstellungsgespräch oder auch Rechte und Pflichten am Arbeitsplatz?

Auf unserer Webseite finden Sie eine Datenbank mit geeigneten Übungen für den berufsbezogenen Unterricht auf Niveaustufen B2 und C1. Für die Zusammenstellung der Datenbank haben wir neun Lehrbücher analysiert und zu den Fertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben gesammelt. Zu jeder Übung haben wir Lernziele formuliert und notiert, in welcher Lektion und welchem Bestandteil (Kursbuch und/oder Arbeitsbuch) diese zu finden sind. Innerhalb von wenigen Sekunden bekommen Sie eine Liste von Übungen, die genau Ihren Suchkriterien entsprechen. Sie brauchen nur das Sprachniveau Ihres Kurses anzugeben, das gewünschte Thema und/oder die zu trainierende Fertigkeit anzuklicken. Nach Wunsch können Sie Ihre Suche durch die Auswahl von Lehrwerken begrenzen. Die Liste lässt sich problemlos ausdrucken.

Hier geht´s zur neuen Übungsdatenbank.

Fortbildungen

Blitzlicht zum 1. Modul: Empowerment durch "Methodenfeuerwerk", Coachingansätze und Lernberatung

Die Fachstelle hat im September 2017 mit einer neuen Qualifizierung für Kursleitende gestartet. Die Fortbildungsreihe richtet sich an Kursleitende, die in Berufssprachkursen nach der DeuFöV auf B2/C1 Niveau unterrichten.

Mehr

Spezialmodule A2 und B1 des BAMF: Qualifizierung für Kursleitende

Helfen Sie uns mit Ihren Erfahrungen und Ideen!

Im Sommers diesen Jahres starteten die Spezialmodule A2 und B1 der Berufssprachkurse im Rahmen der bundesweiten berufsbezogenen Deutschsprachförderung nach § 45a AufenthG. Sie richten sich an solche DaZ-Lernende, die im Integrationskurs das Sprachniveau B1 GER nicht erreicht haben und nun im berufsbezogenen DaZ-Unterricht Sprachkenntnisse auf dem Niveau A2 oder B1 erwerben möchten.

Die Module haben derzeit 400 Unterrichtseinheiten und werden von zugelassenen Trägern durchgeführt. Näheres zur Berufsbezogenen Deutschsprachförderung (gem. § 45a AufenthG) auf der Website des BAMF.

Die IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch wird ab 2018 eine entsprechende Qualifizierung für Lehrkräfte anbieten und interessiert sich daher für die Fortbildungsbedarfe der Kursleitenden in diesen Spezialmodulen. Vielleicht unterrichten Sie ja schon dort oder sind als Verantwortliche oder Verantwortlicher bei einem Träger an der Durchführung der Module beteiligt.

Was, glauben Sie, ist wichtig für die Konzeption unserer Fortbildung?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns bei der Bedarfsabfrage für diese Fortbildung unterstützen würden und schon in der Konzeptionsphase mithelfen das Profil dieser Qualifizierung zu schärfen, um das nötige Rüstzeug für die speziellen Herausforderungen in den Spezialmodulen A2 und B1 bereitzustellen.

Hier geht es zu unserer kleinen Umfrage.

Tausend Dank für Ihre Zeit und Ihre Mithilfe!

Ansprechpartnerin in der Fachstelle:

Silke Ahrens
Tel.:040 466 52 339
silke.ahrens@passage-hamburg.de

DaZ@work Think-Link

Einzigartig, frei & gleich: Farbe bekennen und menschliche Vielfalt sichtbar machen

Die brasilianische Künstlerin Angélica Dass erforscht Diversität auf ganz neuen Wegen und öffnet die Augen dafür, dass unsere Identität als Menschen sowohl Übereinstimmung als auch Differenz in nicht-dualistischer Weise vereinigt.

Hier geht´s zum Work in Progress - Farbenmosaik aus Porträts von Menschen aus der ganzen Welt.


Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales
und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Zusammen. Zukunft. Gestalten.

In Kooperation mit:

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Bundesagentur für Arbeit

Newsletter abbestellen