Fehlerhafte Darstellung?
Bitte klicken Sie hier.
Logo IQ Fachstelle - Berufsbezogenes Deutsch

DaZ@work 04/2018

Deutsch am Arbeitsplatz - Newsletter der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
dieser Newsletter steht ganz im Zeichen von Synthese, Vernetzung und Verzahnung: Für das Integrierte Fach- und Sprachlernen in seiner methodisch-systematischen Verknüpfung und Anwendung in der Praxis lassen sich nachhaltige Effekte nachweisen, bewährte und neue Fortbildungsformate flechten ein tragfähiges Qualifizierungsangebot für Kursleitende und Fachlehrende und nicht zuletzt erweitern und ergänzen digitale Tools und Download-Materialien den Präsenzunterricht.


Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen
das Redaktionsteam der Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch
im Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ)
Andrea Snippe & Dr. Sarita Batra

Zur Wirksamkeit von Integriertem Fach- und Sprachlernen

Erste Erfahrungen aus den Qualifizierungsprojekten im Förderprogramm IQ

Beim Integrierten Fach- und Sprachlernen (IFSL) in der beruflichen Weiterbildung wird fachliches und sprachliches Lernen miteinander kombiniert, um sprachliche Handlungskompetenz in Ausbildung und Beruf zu trainieren. Diese Verknüpfung von fachlichem und sprachlichem Lernen wird aktuell in einer Reihe von Maßnahmen zur Anpassungs- und Nachqualifizierung im Kontext von beruflichen Anerkennungsverfahren im Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) umgesetzt. Um die methodische Praxis sowie erste Effekte des IFSL zu erheben, hat die Fachstelle Ende 2017 eine Anfrage an die IQ Landesnetzwerke gestartet. Von den 97 Teilprojekten (TP), die laut der Projekte-Datenbank in methodisch vielfältiger Weise sprachliche und fachliche Qualifizierung miteinander verzahnen, haben wir von 76 Qualifizierungsprojekten eine Rückmeldung bekommen.

Hier geht´s zur Gesamtauswertung.

Lernspiel-App: "Ein Tag Deutsch - in der Pflege"

Halbjähriger Geburtstag für die App „Ein Tag Deutsch – in der Pflege“: Zeit für einen ersten Rückblick

Seit Ende Oktober 2017 kann man die App kostenlos im Google Playstore und im Applestore herunterladen. Das haben in den sechs Monaten seit dem Launch über 8.000 Lernende, Kursleitende, Interessierte gemacht und uns Rückmeldungen gegeben, die wir kontinuierlich evaluieren und bei der Aktualisierung mitbedenken.
In welchen Ländern das Lernangebot genutzt wird, zeigen wir Ihnen in folgender Grafik:

 

Wir freuen uns natürlich, wenn Sie die App in Ihrem Bereich weiter bekannt machen und wir gemeinsam auf die 10.000 Downloads zusteuern. 

Sie unterrichten mit der App „Ein Tag Deutsch – in der Pflege“? Wir haben Ideen.

Die Fachstelle entwickelt derzeit Zusatzmaterialien für den Unterricht mit Anregungen, wie Sie die Inhalte aus der App im Präsenzunterricht aufgreifen und vertiefen können und wie Sie mit Ihren Lernenden nochmal gezielt die produktiven Fertigkeiten trainieren können. Neben Profilkarten der Charaktere aus der App erwarten Sie detaillierte Handreichungen mit teilnehmeraktivierenden Methoden und Tipps zu Lernstrategien und Wortschatzarbeit.
Diesen analogen Werkzeugkoffer zur App werden Sie in Kürze auf deutsch-am-arbeitsplatz.de und ein-tag-deutsch.de herunterladen können. Auf Ihre Rückmeldungen freut sich das Team der Fachstelle unter info@ein-tag-deutsch.de.

Fortbildungen

Qualifizierungen für DaZ-Lehrende in den Berufssprachkursen (DeuFöV): Bedarfe und Kapazitäten deutschlandweit

Seit Juli 2016 ergänzen die Berufssprachkurse als Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes das Gesamtprogramm Sprache. DaZ-Lernende können hier - in der Regel nach Absolvieren des Integrationskurses - berufsbezogenes Deutsch lernen. Diese Kurse werden deutschlandweit bei Bildungsträgern durchgeführt und stellen die Kursleitenden vor neue Herausforderungen. Sie fragen sich beispielsweise:

- "Wie schaffe ich es in einer so heterogenen Gruppe berufsbezogen zu unterrichten? Viele Kursteilnehmende haben doch gar keine Ausbildung."

- "Die Teilnehmenden bringen gar nicht die sprachlichen Voraussetzungen für die Niveaustufe mit. Wie kann ich den Lernstoff teilnehmerbezogen vermitteln?"

- "Wie kann ich gleichzeitig berufsbezogen unterrichten und auf eine anspruchsvolle Prüfung vorbereiten?"

Das Förderprogramm IQ hat umgehend reagiert und bietet mit seinen Qualifizierungen für DaZ-Lehrende in den Berufssprachkursen Fortbildungen, die die Qualifizierungswünsche der Lehrkräfte aufnehmen. So lernen sie u.a. mit der Teilnehmer-, der Bedarfs- und der Handlungsorientierung Kritierien für einen guten berufsbezogenen Unterricht kennen und erfahren, wie sich Prüfungsvorbereitung in den Unterricht integrieren lässt und mit welchen Lehrwerken und Materialien man die Lernenden optimal fördern kann.

Die Zahl der Anmeldewünsche überschreitet die tatsächlich angenommenen Teilnehmenden um ein Vielfaches und spiegelt somit den großen Qualifizierungsbedarf wieder, der derzeit noch nicht vollständig abgedeckt werden kann.
Daher wird sich IQ auch im zweiten Halbjahr 2018 und in der nächsten Förderphase für ein verstärktes Angebot einsetzen.


Alle Qualifizierungen für die Berufssprachkurse finden sich in der Broschüre «Fortbildungen Berufsbezogenes Deutsch im IQ Förderprogramm - Gesamtprogramm» und in der Rubrik "Fortbildungen" auf deutsch am-arbeitsplatz.de.


Informationen zu den Qualifzierungen Berufssprachkurse:
tatiana.lamura@passage-hamburg.de (B2-C1)
silke.ahrens@passage-hamburg.de (A2-B1)

Die Sommerakademie „Qualifizierung für Kursleitende in Berufssprachkursen B2/C1 nach der DeuFöV“

Mit der Sommerakademie bieten wir ein neues Format zur Weiterbildung von Kursleitenden, die in Berufssprachkursen auf B2/C1 Niveau unterrichten.

Mehr

Neue Fortbildungsformate zum Integrierten Fach- und Sprachlernen

Nach 1,5 Jahren intensiver Arbeit im Projekt „Weiterbildung IFSL “ liegen nun vier neue Fortbildungsformate vor, die bundesweit in den Landesnetzwerken angeboten werden können. Die Fortbildungen richten sich an Fachlehrende, die Teilnehmende auf eine Anerkennung oder einen Abschluss in den Berufsfeldern Pflegefachkräfte, Erzieherinnen/Erzieher, Ingenieurinnen/Ingenieure sowie Ärztinnen/Ärzte vorbereiten.

Mehr

Sprachsensibler Fachunterricht – eine Fortbildung für Fachlehrende in beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen

Auch in diesem Jahr findet die Fortbildungsreihe zur sprachsensiblen Gestaltung beruflicher Qualifizierung wieder in Hamburg statt. Dafür haben wir diesem Format eine erfahrungsbasierte, bedarfsorientierte Überarbeitung angedeihen lassen.

Mehr

Materialien & Übungen

Übungsfinder der IQ Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch

Wer in Berufssprachkursen unterrichtet, merkt schnell, dass es an (zusätzlichen) Unterrichtsmaterialien fehlt, und begibt sich auf die Suche danach. Um Ihre Zeit für Recherchen zu sparen, haben wir für Sie neun Lehrwerke auf Niveaustufen B2 und C1 durchsucht und Materialien zum berufsbezogenen Deutsch aussortiert.
Das Ergebnis der Arbeit findet sich als Übungsfinder auf unserer Webseite. Mit diesem Übungsfinder können Sie sich schnell informieren, in welchen Lehrwerken berufsbezogene Themen (z.B. Bewerbung, Pflichten am Arbeitsplatz oder auch Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen) zu finden sind. Die Materialien können nach folgenden Suchkriterien gefiltert werden: Sprachniveau, Thema, Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben). Als Ergebnis bekommen Sie eine Liste von Übungen, die genau Ihren Suchkriterien entsprechen. Sie können sofort sehen, in welcher Lektion die Übungen sind und welche Lernziele sie verfolgen.
Hier geht´s zum Übungsfinder.

Den beruflichen Wortschatz erweitern: Test und Materialien der Bertelsmann-Stiftung zur Einschätzung von Berufserfahrungen

Die Bertelsmann-Stiftung hat gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit „MYSKILLS“ entwickelt, einen Kompetenztest für bislang acht (geplant sind 30) Berufe. Der Test soll Menschen ohne formalen Berufsabschluss dabei unterstützen, ihre praktischen Erfahrungen und Kompetenzen auf dem Weg in den Job oder in die Qualifizierung besser zu nutzen. Menschen mit informellen Qualifikationen, zum Beispiel Geflüchtete, können anhand des Tests dokumentieren, wie viel Erfahrung sie in den zentralen Tätigkeiten eines Berufs bereits gesammelt haben. Begleitend zum Test gibt es Vokabellisten in sechs Sprachen, die als Lehr- und Lernmaterial heruntergeladen werden können.
Die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch hat dazu exemplarische Übungen zu den Berufsfeldern Einzelhandel, KFZ-Mechatronik und Pflege erstellt, um zu zeigen, wie die mehrsprachigen Wortlisten im Unterricht eingesetzt werden können.

Mehr

Online Materialien zum kostenlosen Download

Das Portal derdieDaF des Klett-Verlags bietet eine Durchsuchfunktion eigener online ausgestellter Materialien zu konkreten Lehrwerken wie Aspekte, Netzwerk etc. an. Diese Materialien lassen sich nach folgenden Suchkriterien sortieren: Zielgruppe (Erwachsene/Kinder), Niveaustufe (A1-B2), Bereich (wie z.B. Grammatik, Hörverstehen etc.) und Inhalt. Hier können die Materialien im PDF- oder mp3-Format heruntergeladen werden.

Deutsch für Kulturberufe

Auf der Webseite des Goethe-Instituts werden Übungen zum Trainieren der Berufssprache im kulturellen Bereich angeboten.  Mit Aufgaben, Interviews und Filmen können Lernende, die in Deutschland in diesem Bereich arbeiten möchten, Sprachhandlungen und Kommunikationssituationen aus dem Berufsalltag trainieren. Das Übungsangebot ist für drei Sprachniveaus geeignet: A1, A2 und B1.
Hier geht´s zum Übungsangebot für Sprachhandlungen und Kommunikationssituationen im kulturellen Bereich.

Unterrichten 4.0

Mit digitalen Lernkarten zum interaktiven Quizfieber

Mit Happchen # 4 stellen wir Ihnen ein Tool vor, das Sie und Ihre Lernenden beim Wortschatzerwerb unterstützend einsetzen können – sowohl im Präsenzunterricht als auch im Selbstlernstudium.

Mehr

DaZ@work Think-Link

Was es heißt, ein Flüchtling zu sein...

„Newcomers“ ist ein Dokumentarfilm, in dem geflüchtete Menschen ihre Geschichte selbst erzählen. Junge und Alte, Menschen unterschiedlichen Glaubens, unterschiedlichen Geschlechts und sexueller Orientierung; Menschen mit und ohne Behinderung, Menschen aus über acht verschiedenen Ländern. Der Regisseur Ma’an Mouslli ist selbst 2014 aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Er will von der Flucht als einer universellen Erfahrung erzählen, und so fügt er Fragmente aus den Erzählungen seiner 29 Gesprächspartner und -partnerinnen zu Kapiteln mit Titeln wie „Verlorene Liebe“, „Rebellion und Tod“ und „Angst und Sehnsucht“ zusammen. Alle Sequenzen wurden in der gleichen Einstellung gedreht: in extremer Nahaufnahme mit einem schwarzen Hintergrund. So lenkt nichts ab von den lebendigen Gesichtern und Stimmen, die existenzielle Momente mit uns teilen.

Hier geht´s zu Website und Trailer des Films, der für Vorführungen (für Bildungseinrichtungen kostenlos) im In- und Ausland gebucht werden kann.


Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales
und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Logo Bundesministerium für Arbeit und Soziales Logo Europäischer Sozialfonds für Deutschland Logo Europäische Union Zusammen. Zukunft. Gestalten.

In Kooperation mit:

Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Bundesagentur für Arbeit

Newsletter abbestellen